(KBS 501.1) S1 Leipzig Hbf. - Leipzig Miltitzer Allee

Hier könnt ihr Bildberichte aus allen Teilen der Welt zum Thema Schienenverkehr posten. In der Überschrift macht ihr bitte die Länderkennung UND den Landkreis/die Stadt kenntlich (z. B. [D/HH] für Hamburg). Für Berichte aus dem Ausland reicht die Länderkennung (z. B. [DK] für Dänemark)
Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4677
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

(KBS 501.1) S1 Leipzig Hbf. - Leipzig Miltitzer Allee

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Dienstag 3. Mai 2011, 18:08

Am vergangenen Freitag (29. April 2011) rollte letztmals die S1 durch die Stadt Leipzig. Grund für die Maßnahme ist die Geldknappheit der sächsischen Verkehrsverbände nach der Sparwut der sächsischen Landesregierung. Inwiefern es ein Abschied auf Zeit ist bleibt abzuwarten. Die S-Bahnstrecke ist im Netz der S-Bahn Mitteldeutschland an die Deutsche Bahn zwar vergeben worden und derzeit wird auch vom sächsischen FDP-Landesverkehrsminister Morlock versprochen, dass sämtliche bestellten S-Bahnleistungen auch erbracht werden. Nur diesen Worten traut wohl kaum ein Leipziger Wähler, da vom selben Verkehrspolitiker die Aussage kam auch wenn wir an Geld für den SPNV und ÖPNV sparen können sämtliche Leistungen durch die Reserven der Verkehrsverbünde getragen werden und alle bislang eines besseren belehrt wurden.

Kommen wir nun zur Geschichte und einem kleinem Bildvortrag über diese Leipziger S-Bahnstrecke. Bei der S1 handelte es sich um die S-Bahnstrecke von Leipzig Hauptbahnhof über Leipzig-Gohlis - Leipzig-Leutzsch - Leipzig-Plagwitz nach Leipzig Miltitzer Allee. Die Verbindung ist ca. 16 km lang und die Fahrzeit betrug 24 Minuten.

Geschichtlich handelt es sich bei der S1 um eine Zusammenlegung von einst zwei unterschiedlichen S-Bahnlinien bzw. S-Bahnstrecken, die in der Stilllegung der späteren S2 (Leipziger Waldbahn) begründet liegt.

Der Streckenabschnitt Leipzig Hbf - Leipzig-Gohlis - Leipzig-Leutzsch - Leipzig-Plagwitz gehört zur ehemaligen Stammstrecke des Leipziger S-Bahn-Herzes (in Stadt- und Linienplänen bildet die Strecke eine Herzform) Leipzig Hbf - Leipzig-Gohlis - Leipzig-Leutzsch - Leipzig-Plagwitz - Markkleeberg Mitte - Gaschwitz - Markkleeberg - Leipzig-Connewitz - Leipzig-Stötteritz - Leipzig Hbf (damals Linie A). Die S-Bahn Leipzig wurde am 12. Juli 1969 feierlich eröffnet. Hierbei wurden neben den bereits vorhandenen Stationen zwischen Leipzig Hbf und Leipzig-Plagwitz noch die Haltepunkte Leipzig Coppiplatz, Leipzig Industriegelände West und Leipzig-Lindenau eröffnet.

Ihren Anfang nahm die S1 im heutigen Leipziger Hbf, dem derzeit noch größten Kopfbahnhof Europas, was sich mit Eröffnung des City-Tunnels Leipzig (CTL) ändern wird.

Bild
143 327 im Leipziger Hbf

Nachdem sich die S-Bahn in Bewegung setzte (üblich verkehrt eine Ellok der Baureihe 143 mit zwei modernisierten DDR-Dostos) geht die Fahrt in einer scharfen Linkskurve in Richtung Nordwesten hoch auf einen Bahndamm, von wo es weitergeht bis zum S-Bahnhof Leipzig-Gohlis, wo die Strecke eine viaduktähnliche Bauweise an sich nimmt.

Bild
Bahnhof Leipzig-Gohlis

Bild
143 850 im Bahnhof Leipzig-Gohlis

Beim Bahnhof Leipzig-Gohlis handelt es sich um einen sogenannten Doppelbahnhof, der in zwei Haltepunkte geteilt ist. Auf dem zweiten Haltepunkt hält die S-Bahn nach Halle an einem einfachen Seitenbahnsteig, der von der Lützowstraße aus erreichbar ist.

Nach kurzem Aufenthalt geht die Fahrt weiter. Nun senkt sich die Streckenführung in einen Einschnitt ab, welcher mit der Unterführung der Saarstraße beginnt. Der nächste Halt ist im Haltepunkt Leipzig Coppiplatz. Hier nimmt das "Herz" seine westliche Rundung an. Weiter geht die Fahrt in südwestliche Richtung im Einschnitt zum Haltepunkt Leipzig-Möckern, welcher von der Bauweise dem Haltepunkt Coppiplatz ähnelt aber bereits am 15. April 1892 eröffnet wurde, sprich es gab vor dem S-Bahnbau in der Messestadt Leipzig hier schon einen Bahnhof.

Bild
143 143 beim Halt in Leipzig-Möckern

Anschließend geht die Strecke langsam nach oben wieder auf Straßenniveau und führt weiter in Richtung südwestwest/südwest zum Bahnhof Leipzig-Leutzsch, wo in Fahrtrichtung die Strecke nach Großkorbetha abzweigt.

Bild
143 327 verlässt schiebend den Bahnhof Leipzig-Leutzsch

Die Strecke führt nun in Richtung Süden zum Haltepunkt Leipzig Industriegelände West. Kurz vor dem Haltepunkt erreicht die Strecke ihre weiteste nach Westen führende Ausdehnung. Der Haltepunkt Industriegelände West soll bei Einführung der S-Bahn Mitteldeutschland mit dem Bahnhof Leipzig-Leutzsch zu einem neuen Haltepunkt Leipzig Georg-Schwarz-Straße (Leutzsch) zusammengelegt werden.

Bild
Bild
Der Haltepunkt Leipzig Industriegelände West

Weiter geht die Fahrt in Richtung Süden bzw. Südosten zum Haltepunkt Leipzig-Lindenau. Anschließend geht die Fahrt weiter zum Bahnhof Leipzig-Plagwitz, wo die Stammstrecke der S-Bahn Leipzig in Richtung Westen zur Miltitzer Allee in Leipzig-Grünau verlassen wird.

Bild
143 043 legt mit ihrem Zug einen kurzen Halt ein

Bild
Auch der Charme dieser alten Bahnhofsanlagen geht so langsam verloren

Die S-Bahnstrecke Leipzig-Plagwitz - Leipzig Miltitzer Allee (einst Linie C) ist 4,6 km lang und wurde ab den 1970er Jahren mit Bau der Großwohnsiedlung Leipzig-Grünau in mehreren Etappen errichtet. Sämtliche Stationen wurden im üblichen DDR-Baustyl mit Betonplatten erstellt und sind über Treppen bzw. Rampen für jedermann erreichbar.

Am 25. September 1977 wurde der Haltepunkt Hermann-Matern-Allee (heute Grünauer Allee) erreicht, bevor am 18. Dezember 1980 es weiterging zur Wilhelm-Pieck-Allee (später Stuttgarter Allee; heute Allee-Center Leipzig). Die beiden übrigen Abschnitte zur Ho-Chi-Minh-Straße (heute Karlsruher Straße) und zum Endpunkt Miltitzer Allee folgten zum 13. Juni 1983 bzw. 19. Dezember 1983.

Bild
Der Haltepunkt Allee-Center Leipzig

Bild
143 831 fährt in Richtung Miltitzer Allee in den Haltepunkt Allee-Center Leipzig ein

Bild
Der Haltepunkt Karlsruher Straße

Bild
143 850 erreicht den Haltepunkt Karlsruher Straße

Bild
143 850 im Endbahnhof Leipzig Miltitzer Allee

Bild
Leipzig Miltitzer Allee Endstation
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Niico95
Beiträge: 2296
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 19:30
Wohnort: Berlin

Re: S1 Leipzig: Ein Abschied für immer oder auf Zeit?

Ungelesener Beitrag von Niico95 » Dienstag 3. Mai 2011, 19:33

Sehr schöne Bilder und ein sehr schöner Bericht. :guut
Das war ja dann die letzte Leipziger S-Bahn Strecke die von DB Regio betrieben worden war,oder? :grueb
Ich kenne die Leipziger S-Bahn auch schon seit meiner Kindheit und es war immer ein Highlite als kleiner Pimpf oben in den Dostos zu sitzen, zwar nicht die S1 aber die S11. Desto größer hab ich mich erschrocken als dann auf einmal MRB11 daraus wurde und nicht mehr das schöne :sbahn: Zeichen da war.Tja da waren es nurnoch 2. Dürfte ja dann die S2 nach Borna sein und die S11 nach Wurzen sein,stimmts? Schade dann verschwinden die alten Dostose aus dem Hbf :traur
Ein <3 für Volvo´s

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4677
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: S1 Leipzig: Ein Abschied für immer oder auf Zeit?

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Samstag 16. Juli 2011, 08:45

In Leipzig gibt es nur noch eine S-Bahnlinie die von der Deutschen Bahn derzeit betrieben wird und zwar ist es die :sbahn: 10 nach Halle. Die Strecke nach Wurzen und Borna wird derzeit von der Mitteldeutschen Regiobahn betrieben. Mit Eröffnung des City-Tunnel-Leipzig (CTL) soll ja die :sbahn: 1 wieder reaktiviert werden und sämtliche S-Bahnstrecken der Region Leipzig und Halle von der DB-Tochter S-Bahn Mitteldeutschland mit Elektrotriebwagen vom Typ Talent 2 bedient werden.

Weiterhin erfolgt in Sachsen-Anhalt noch eine Ausschreibung des sogenannten Netzes "S-Bahn Mitteldeutschland II" wo Verkehre auf den Strecken

Magdeburg - Dessau
Magdeburg - Falkenberg
Dessau - Falkenberg
Dessau - Gaschwitz
Lutherstadt Wittenberg - Halle
Jüterbog - Lutherstadt Wittenberg (Einzelleistungen)
Falkenberg - Jüterbog (Einzelleistungen)
Halle - Eilenburg (als Option)

geplant sind.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4677
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: (KBS 501.1) S1 Leipzig Hbf. - Leipzig Miltitzer Allee

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Mittwoch 6. März 2013, 17:20

Die Hoffnung stirbt zuletzt; heißt ein Sprichwort. Hier in diesen Fall hat die Hoffnung sogar gesiegt. Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat bekannt gegeben, dass man weiterhin S-Bahnleistungen zwischen Leipzig Hbf und Leipzig Miltitzer Allee bestellen wird.

Leipziger Volkszeitung
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4677
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: (KBS 501.1) S1 Leipzig Hbf. - Leipzig Miltitzer Allee

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Donnerstag 18. April 2013, 13:45

Nachdem nun klar ist, dass die S1 mit Eröffnung des Leipziger Citytunnel wieder bis zur Miltitzer Allee fahren soll fängt auch die Deutsche Bahn an die Strecke auf Vordermann zu bringen.

Deutsche Bahn PM
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4677
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: (KBS 501.1) S1 Leipzig Hbf. - Leipzig Miltitzer Allee

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Dienstag 31. Dezember 2013, 19:35

Nach etwas über zweieinhalb Jahren Totenstille auf den Gleisen von Leipzig-Plagwitz bis Leipzig Miltitzer Allee wurde am 15. Dezember 2013 der planmäßige S-Bahnverkehr auf der S-Bahnlinie 1 wieder aufgenommen. Die S1 gehört nun auch zum S-Bahnnetz Mitteldeutschland und verkehrt von Leipzig-Gohlis kommend nun durch den City-Tunnel-Leipzig (CTL) und verkehrt anschließend über Leipzig-Stötteritz weiter bis nach Wurzen. Am Wochenende verkehren einige Züge auch weiter nach Riesa. Ebenfalls besitzt die S1 eine Ergänzungslinie unter der gleichen Linienbezeichnung von Leipzig Messe - Leipzig-Stötteritz mit Fahrt durch den CTL. Auf beiden Linien wird ein 30-Minutentakt angeboten.

Hier nun ein paar Bilder von der neuen S1, welche am 16. Dezember 2013 entstanden sind.
1442 105 hat den Endbahnhof Leipzig Miltitzer Allee erreicht und steht nun für die Rückfahrt nach Wurzen bereit.
1442 605 kurz vor Abfahrt in der Station Leipzig Allee-Center. Die Stationen der "Grünauer S-Bahn" sollten nach Bekanntgabe der Reaktivierung noch saniert werden. Hier und auf den anderen Stationen konnten allerdings nicht alle Arbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden.
Blick auf den S-Bahnhof Leipzig Allee-Center von der Fußgängerbrücke zum namensgebenden Einkaufszentrum. Der Weg dort hin ist für Fahrgäste aus Miltitzer Allee oder zum CTL nicht gerade kurz.
1442 101 sammelt im S-Bahnhof Hauptbahnhof (tief) seine Fahrgäste für die Fahrt nach Wurzen ein.
1442 631 im hellen und zu dieser späten Stunde verschlafen wirkenden S-Bahnhof Markt.
1442 700 ist auf der Ergänzungslinie S1 unterwegs zur Messe als er in die Untergrundstation Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz einfährt.
1442 101 hat fast den gesamten CTL hinter sich als der S-Bahnhof Bayerischer Bahnhof erreicht ist.
1442 101 hat den CTL hinter sich gelassen und fährt nun in den S-Bahnhof Leipzig MDR (Planungsname Semmelweisstraße) ein. Hinter dem Fotografen befinden sich auf eine Anhöhe noch Reste vom ehemaligen Bw Leipzig Bayerischer Bahnhof.
In der Gegenrichtung fährt 1442 105 in den S-Bahnhof Leipzig MDR ein. Nach der Abfahrt wird er in den CTL einfahren und dort als erstes im S-Bahnhof Bayerischer Bahnhof halten.
1442 631 im neuen S-Bahnhof Völkerschlachtsdenkmal mit einem Mittelbahnsteig. Früher bestand der Bahnhof aus einem am rechten Bildrand befindlichen Seitenbahnsteig.
1442 631 hat als S1 den Endbahnhof Leipzig-Stötteritz erreicht und steht nun auf dem mittleren Stumpfgleis im neu gebauten Bahnhof.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast