(D) Kurztrip nach Brandenburg an der Havel

In diesem Thread sollten neben euren Bildern auch interessante Reiseberichte enthalten sein. Bitte Länderkennung nicht vergessen.
Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

(D) Kurztrip nach Brandenburg an der Havel

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Sonntag 2. März 2014, 11:28

Am 21. Februar 2014 unternahm ich am Nachmittag mit einen Freund einen Kurztrip nach Brandenburg an der Havel. Wie ich an vielen Punkten bemerken sollte war ein Besuch dringend notwendig, da seit meinen letzten Besuch am 4. August 2009 sich wahnsinnig viel in der Stadt getan hat. Fangen wir einmal mit den Bildern vom 21. Februar 2014 an und kommen dann zu einen späteren Zeitpunkt zu einigen Vergleichsaufnahmen aus früheren Tagen.
Mit RE18120 (Frankfurt/Oder - Magdeburg Hbf.) ging es von Berlin Zoologischer Garten nach Brandenburg an der Havel. Hier der Zug geschoben von 182 010 im Bahnhof Berlin Zoologischer Garten.

In Brandenburg an der Havel angekommen gab es schon die erste Überraschung an der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof. Im Hintergrund befanden sich einst ein paar Wohnblöcke in der typischen Plattenbauweise im nicht modernisierten Zustand. Diese wurden vollständig abgerissen und durch ein großes Gesundheitszentrum und kleinen Einkaufsmöglichkeiten ersetzt.

Ebenso wurde die Haltestellenanlage erneuert und die Lage der Haltestellen erneuert und verändert.
Die Linien 1 und 6, hier in Form der beiden KTNF6 185 und 183 halten nebeneinander, wobei weiterhin das Gleis der Linie 2 in der Mitte sich befindet.
Die Linie 2, hier in Form vom MGT6D 103, hält jetzt etwas versetzt zu den Linien 1 und 6 aber weiterhin im Gleis in der Mitte der dreigleisigen Anlage.

Mit der Linie 2 ging es weiter zur Haltestelle Am Stadion/Industriemuseum wo in die Buslinie E umgestiegen wurde.
Bevor die Fahrt mit der Linie 2 begann konnte noch ein Bild vom Empfangsgebäude des Bahnhofes Brandenburg Hbf. gemacht werden. Das Empfangsgebäude selbst und der Bahnhofsvorplatz wird gerade vollständig saniert. Links vom Bild ist auch ein kleiner Busbahnhof entstanden, wo die endenden Linien K und P der Verkehrsbetriebe Brandenburg (VBBr) und die Regionalbuslinien abfahren.
Nach kurzer Zeit an der Haltestelle Am Stadion/Industriemuseum kam schon Wagen 533 (BRB-VK 133) uns entgegen.

Mit der Linie E ging es bis zur Haltestelle Hohenstücken Nord, wo ein Umstieg in die Straßenbahnlinie 6 vorgesehen war. Daraus wurde erst einmal nichts so schnell. Nicht nur, dass die Straßenbahn keinen Anschluss an den Bus hatte bzw. wir etwas langsam waren zur Haltestelle zu kommen fing es auch für knappe fünf Minuten kräftig an zu regnen mit Hagel und Graupel.
Wagen 531 (BRB-VK 131) verlässt während des kräftigen Regengusses die Haltestelle Hohenstücken Nord als Linie E zum Bahnhof Kirchmöser.
Kurze Zeit später besserte sich das Wetter und ein Regenbogen rahmte die Bushaltestelle Hohenstücken Nord. ein.

Anschließend konnte es mit der Linie 6 doch weiter gehen. Durchgeführt wurde eine Fahrt wieder zurück bis zum Hauptbahnhof, da unterwegs einige interessante Wagen gesichtet wurden, wovon zumindest einer noch mit auf die Speichercard sollte.
Die Linie 6 ist die einzige Straßenbahnlinie in Brandenburg an der Havel, welche in der Hauptverkehrszeit im 10-Minutentakt bedient wird. Die große Wendeschleife hier Bild verrät, dass bis kurz nach der Wende das Verkehrsangebot hier deutlich höher gewesen sein dürfte, da sechs Gleise sonst etwas viel sein dürften. Hier die KTNF6 176 und 177 nebeneinander. 176 sollte uns dann zum Hauptbahnhof bringen.

Zeitgleich am Hauptbahnhof traf der KTNF6 181, welche seit kurzer Zeit eine Vollwerbung für die nächstes Jahr in Brandenburg an der Havel und der benachbarten Havelregion stattfindenden BUGA 2015 wirbt. Die Chance wurde gleich für ein paar Fotos genutzt und für eine Mitfahrt auf der Linie 1 bis zur Anton-Saefkow-Allee.
181 in seiner vollen Pracht an der Haltestelle Hauptbahnhof kurz vor der Abfahrt als Linie 1 zur Anton-Saefkow-Allee.
181 hat die Wendeschleife Anton-Saefkow-Allee verlassen und befindet sich auf dem Weg zur Abfahrtshaltestelle. Im Hintergrund ist noch ein alter Stahlmast zu erahnen, wovon es an der Wendeschleife Anton-Saefkow-Allee zahlreiche gibt.

Die restliche Zeit des Aufenthaltes sollte dann für ein Plattenbaumotiv an der Linie 6 genutzt werden, bevor es dann mit der Linie 1 zum Bahnhof Görden ging um von dort den Heimweg in Richtung Berlin anzutreten.
177 kam kurz nach der Linie 1 als Linie 6 an der Haltestelle August-Bebel-Straße vorbei.
Der MGT6D 100 fährt aus die Haltestelle Rosa-Luxemburg-Allee aus. Hier am Rande der Wohnsiedlung Hohenstücken ist noch richtige Ostalgie erlebbar auch wenn der moderne Niederflurwagen etwas verloren aussieht im Motiv.
Mit Blick in die Gegenrichtung sieht es schon etwas anders aus. Dort sieht man auch schon einige modernisierte Wohnblöcke. Ins Bild positioniert sich der KTNF6 183 auf dem Weg zum Hauptbahnhof.
Der KTNF6 181 hat es leider nicht mehr über den Bahnübergang am Bahnhof Görden geschafft und musste warten bis 646 044 der ODEG in den Bahnhof Görden eingefahren war. 646 044 brachte uns als RB 68872 (Brandenburg Hbf. - Rathenow) bis nach Rathenow.
Hier nochmals 646 044 kurz nach der Ankunft im Bahnhof Rathenow. Von hier aus sollte es dann mit dem RE4 weiter nach Berlin gehen.
445 103 hat als RE 84024 seinen Endbahnhof Rathenow erreicht und wird nach einer kurzen Pause als RE 84029 (Rathenow - Ludwigsfelde) wieder den Bahnhof Rathenow verlassen.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Prignitzer Eisenbahn
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 19:52

Re: (D) Kurztrip nach Brandenburg an der Havel

Ungelesener Beitrag von Prignitzer Eisenbahn » Montag 3. März 2014, 19:00

Hallo,
schöne Bilder und toller Bericht.

Ich war ebenfalls schon mehrmals in Brandenburg a.d. Havel und habe mir mal den ÖPNV angesehen.
Interessant ist die Strecke von Hohenstücken Nord nach Bahnhof Kirchmöser ( :bus: E).
Bis 2002 fuhr die :Tram: Linie 1 nämlich bis dort - Grund für die Einstellung soll wohl der marode Zustand der Brücke in Plaue gewesen sein.
Schade um die Überlandlinie. Heute bereut man auch auf der politischen Ebene diesen Entschluss.
Also auf der Linie E bin ich unterwegs mehrmals ausgestiegen und hab mich umgesehen.
Interessant wie viele Tramüberreste noch vorhanden sind.

Auch sehr schön ist mal eine Fahrt mit der :bus:linie 581 der Verkehrsgesellschaft Belzig von Brandenburg Hbf nach Bad Belzig.
In der richtigen Jahreszeit man viel reizvolle Natur begutachten.


Liebe Grüße,
Prignitzer Eisenbahn

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast