(D) Die Kirnitzschtalbahn und das Kirnitzschtal

In diesem Thread sollten neben euren Bildern auch interessante Reiseberichte enthalten sein. Bitte Länderkennung nicht vergessen.
Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

(D) Die Kirnitzschtalbahn und das Kirnitzschtal

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Dienstag 13. Mai 2014, 18:36

Nachdem sich das Wetter in der Nacht zum Freitag (25.04.2014) wieder beruhigte und sich die Nebelfelder über Dresden und Umgebung doch relativ schnell auflösten konnte der geplante Ausflug ins Kirnitzschtal und zur gleichnamigen Straßenbahnstrecke unternommen werden.

Beginnen möchte ich das Thema mit den Bildern von der Kirnitzschtalbahn bevor wir zu einigen Impressionen aus dem Kirnitzschtal und dem Nationalpark Sächsische Schweiz kommen.
Tw 2 steht mit den beiden Bw 26 und 24 an der Haltestelle Kurpark in Bad Schandau zur Abfahrt zum Lichtenhainer Wasserfall bereit.
Nach ca. 30 Minuten Fahrzeit und zwei Zugkreuzungen unterwegs hat der Zug mit Tw 2 die Endhaltestelle Lichtenhainer Wasserfall erreicht.
Tw 2 rangiert um die beiden Beiwagen ans andere Zugende zurück.
Der von Tw 2 angeführte Zug hat die Endhaltestelle Lichtenhainer Wasserfall verlassen und fährt nun zurück zum Kurpark in Bad Schandau.
Neben zwei Dreiwagenzügen war an diesem Freitag auch ein Zweiwagenzug gebildet aus dem Tw 3 und den Bw 23 unterwegs. Hier steht die Einheit an der Haltestelle Lichtenhainer Wasserfall zur Abfahrt nach Bad Schandau bereit.
Der von Tw 3 angeführte Zug hat soeben die Haltestelle Ostrauer Mühle verlassen.
Tw 2 passiert mit seinen Zug die Auffahrt zum Zeltplatz Ostrauer Mühle. Ein sehr gemütlichen Fleckchen im Kirnitzschtal.
Tw 3 und Bw 23 verlassen die Haltestelle Waldhäus'l nahe des Depots der Kirnitzschtalbahn und der dortigen Ausweiche.
Die aus Tw 2 und Tw 3 gebildeten Züge kreuzen sich an der Ausweiche am Depot.
Blick auf das Depot der Kirnitzschtalbahn mit den davorstehenden Tw 4 und 1 sowie auf dem HTw 9 im Aussehen der nicht mehr vorhandenen Lockwitztalbahn.
Der dritte im Einsatz befindliche Zug wurde aus dem Tw 6 und den Bw 25 und 21 gebildet. Hier der Zug zwischen den Haltestelle Ostrauer Mühle und Waldhäus'l auf dem Weg nach Bad Schandau. Gut zu erkennen ist, dass die Tw Zweitrichtungswagen sind und die Beiwagen nur Einrichter. Dies reicht auch vollkommen aus, da es keine Wendeschleifen gibt und die Haltestellen sich immer von der Straße abgeneigt sind (in Fahrtrichtung Lichtenhainer Wasserfall rechts).
Von der Brücke an der Auffahrt zum Zeltplatz Ostrauer Mühle hatte man folgenden Blick auf den Fluß Kirnitzsch und den aus Tw 3 gebildeten Zug.
Kurze Zeit setzen Tw 3 und Bw 23 ihre Fahrt zum Lichtenhainer Wasserfall fort.
Der von Tw 6 angeführte Zug bei einen Halt an der Haltestelle Ostrauer Mühle.
Tw 3 und Bw 23 bei der Einfahrt in die Ausweiche Schneiderweiche zwischen den Haltestellen Forsthaus und Nasser Grund.

Auf dem Rückweg nach Bad Schandau hatte der Zug zwei lange Haltestellenaufenthalte, da das Fahrpersonal und ggf. auch mitfahrende Schaffner direkt an den Haltestellen vor dem Einstieg das Fahrgeld kassieren. Nach Bad Schandau zurück ging es mit Tw 6 und den beiden Bw 25 und 21.
Aufenthalt an der Haltestelle Nasser Grund.
Zwischenstopp an der Haltestelle Forsthaus.
Tw 6 hat mit seinen beiden Beiwagen die Endhaltestelle Kurpark in Bad Schandau erreicht.
Bevor die Rückfahrt zum Lichtenhainer Wasserfall angetreten werden konnte musste auch in Bad Schandau Tw 6 um die Beiwagen rangieren.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: (D) Die Kirnitzschtalbahn und das Kirnitzschtal

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Donnerstag 15. Mai 2014, 18:22

Nach den Bildern von der Kirnitzschtalbahn kommen wir einmal zu einigen Aufnahmen aus der Stadt Bad Schandau und aus dem im Nationalpark Sächsische Schweiz gelegenen Kirnitzschtal.
Um vom Bahnhof Bad Schandau in die Stadt zu gelangen muss erst einmal die Elbe überquert werden. Dies ist mit dem Bus oder halt mit der Fähre möglich. Im Hintergrund sind die beiden Elbbrücken von Bad Schandau zu erkennen. Einmal die Straßenbrücke (vorne) und die dahinter befindliche Eisenbahnbrücke für die Bahnstrecke in Richtung Sebnitz.
Von der Elbfähre bietet sich auch ein schöner Blick auf das Empfangsgebäude des Bahnhofes Bad Schandau.
Von der Elbe aus fließt das kleine Flüsschen Kirnitzsch durch den Kurpark von Bad Schandau und dann immer in Fahrtrichtung Lichtenhainer Wasserfall rechts von der Straßenbahnstrecke.

An der Endhaltestelle Lichtenhainer Wasserfall befindet sich das gleichnamige Gasthaus. Neben einen Biergarten befindet sich auf der anderen Straßenseite eine Terrasse mit kleinen Häuschen, welches hier im Bild zusehen ist.
Schöne Natur mit zwei Kirnitzsch-Armen bietet sich am Zeltplatz Ostrauer Mühle.
Blick auf den Parkplatz und ein kleines Randgebiet vom Zeltplatz Ostrauer Mühle.
Wo sieht man heute noch so etwas. Glasklares Wasser der Kirnitzsch von der Auffahrtbrücke des Zeltplatzes.
Aus Pirna fährt auch die Buslinie 241 über Bad Schandau durch das Kirnitzschtal und den Nationalpark Sächsische Schweiz. Hier das Fahrzeug PIR-OV 174 an der Straßenbahnhaltestelle Zeltplatz Ostrauer Mühle. Die Bushaltestelle befindet sich direkt an der Auffahrt zum Zeltplatz.
Von der Straßenbahnhaltestelle ein kleiner Blick über die Kirnitzsch auf den Zeltplatz.
Hinter dem Betriebshof der Straßenbahn befindet sich auch ein kleiner Busbetriebshof der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft mbH (OVPS). Dort wartet der Wagen PIR-K 31 auf seinen nächsten Einsatz.
Blick auf die Straßenbahnhaltestelle Waldhäus'l nahe des Betriebshofs.
Links und Rechts der Straße und Straßenbahntrasse zeigt sich die herrliche Natur mit den Felsen des Elbsandsteingebirges.
Einige Felsformationen sehen dabei auch nicht ungefährlich aus, ...
... weshalb auch im gesamten Kirnitzschtal Vorsicht geboten ist oder man wohl besser mit Sturzhelm unterwegs sein soll.
Unter dem Felsen würde ich auch nicht stehen wollen.
Auf dem Zeltplatz Ostrauer Mühle befindet sich die Gaststätte Flößerstube. Einen Besuch kann man den hunrigen Wanderer oder durstigen Straßenbahnfreund nur empfehlen.
Auch die Sächsische Dampfschifffahrt aus Dresden erreicht Bad Schandau. Hier das Dampfschiff Pirna an der Anlegestelle.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast