Die Dom- und Landeshauptstadt Erfurt

In diesem Thread sollten neben euren Bildern auch interessante Reiseberichte enthalten sein. Bitte Länderkennung nicht vergessen.
Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Die Dom- und Landeshauptstadt Erfurt

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Sonntag 17. April 2016, 19:54

Am 11. April 2016 stand einmal die thüringische Landeshauptstadt und Domstadt Erfurt auf dem Ausflugsprogramm. Hier ein kleiner Bericht von dem Tag in der Stadt.
Wenn man den Hauptbahnhof durch den Haupteingang verlässt befindet sich zum einen rechter Hand der Busbahnhof wo etliche Stadt- und Regionalbuslinien abfahren und linker Hand die Bahnhofstraße mit der Straßenbahnstrecke. Die Haltestelle befindet sich unter den Bahnsteiganlagen des Hauptbahnhofs. Aus der Altstadt kommend befindet sich Tw 650 als Linie 6 auf dem Weg zur Steigerstraße kurz vor der Haltestelle Hauptbahnhof.
Der Bahnhofstraße folgend wird der historische Stadtkern der Domstadt in Höhe der Kreuzung Juri-Gagarin-Ring erreicht. Von dort sind es nur noch wenige Schritte bis zur Haltestelle Anger der zentralen Haltestelle im Straßenbahnnetz, wo sich alle sechs Linien treffen und der ohne Signalanlage (von Weichensignalen abgesehen) ausgerüsteten Gleiskreuzung. Tw 642 hat als Linie 4 die Haltestelle Anger hinter sich gelassen und überquert die dortige Gleiskreuzung.
Geradeaus weiter den Straßenbahngleisen durch einige Kurven folgend geht es weiter durch den Stadtkern mit seinen zahlreichen Türmen und Brücken über die Gera und deren Seitenarme. Tw 616 hat hier zum Beispiel so eben die Schlösserbrücke überquert.
Blick von der Nordseite der Schlösserbrücke auf den Breitstrom einen der Seitenarme der Gera. Hinten rechts sind die beiden Kinderfilmfiguren Hein Blöd und Käpt'n Blaubär beim Rudern zu erahnen. Denn Erfurt ist nicht nur Sitz des MDR Thüringen, sondern auch des Kinderkanals, wobei man in der Altstadt einige Kinderfilmfiguren versteckt hat. Auf den Bildern werden leider nicht alle zu sehen sein.
Von der Südseite der Schlösserbrücke bietet sich der Blick auf die Neue Mühle, welche sich rechts am Rand befindet.
Wenige Meter weiter erreicht man dann den Fischmarkt mit dem Rathaus (nicht im Bild zu sehen) und der gleichnamigen Straßenbahnhaltestelle an der soeben Tw 606/605 als Linie 3 einen Halt einlegen.
Links abgehend geht die Strecke und unser Fußweg weiter zum Domplatz von wo gerade Tw 603 als Linie 6 kommt.
Danach ist auch der Domplatz erreicht an dessen Südseite sich zum einen der Erfurter Dom (links) und die Severikirche (rechts) befinden.
Ebenfalls auf der Südseite befindet sich die Straßenbahnhaltestelle Domplatz Süd der Linie 4. Hier biegen so eben die Tw 716/723 ab um ihren Weg Richtung Anger fortzusetzen.
Auf der Nordseite befindet sich zum einen die Bushaltestelle Domplatz der Buslinie 90 hier im Bild mit Wagen 429 und die Straßenbahnhaltestelle Domplatz Nord der Linien 3 und 6.
Nach dem ersten Stadtspaziergang sollte nun die Stadt Erfurt auch einmal mit der Straßenbahn erkundet werden. Erstes Ziel wurde mit der Linie 6 erreicht und zwar die Endhaltestelle Steigerstraße. Gewendet wird hier über eine Blockstrecke mit drei Haltestellen, wobei die Haltestelle Steigerstraße die zweite Haltestelle ist und hier auch eine kurze Haltezeit eingelegt wird. Tw 650 befindet sich hier bei seiner Haltezeit an der Haltestelle Steigerstraße.
Die andere Endhaltestelle der Linie 6 nennt sich Rieth und befindet sich im namensgebenden Wohngebiet. Die Schleifenfahrt dort ist auch eine etwas andere Art. Hinter der Haltestelle Vilniusstraße zweigt das Gleisschleifengleis nach rechts ab (Gleisschleife beidseitig befahrbar) und führt am Rande einer kleinen Einkaufspassage vorbei um zur Haltestelle Rieth zur führen. Hier Tw 650 an der Haltestelle Rieth wo auch Umsteigemöglichkeiten zu einigen Buslinien besteht.
Weiterhin verkehrt an der Haltestelle Rieth noch die Linie 1 vom Europaplatz kommend zur Thüringenhalle (hier in Form von Tw 621).
Am Rande der Haltestelle Rieth nahm Wagen 176 als Buslinie 30 seine etwas längere Pausenzeit ein.
Mit der Linie 1 in Fahrtrichtung Thüringenhalle ging es nun wieder zurück in den historischen Stadtkern um dort einen zweiten Spaziergang zu unternehmen. An der Haltestelle Augustinerkloster wurde dabei Tw 630 auf der Linie 5 nach Zoopark angetroffen. Im Hintergrund ist der Johannesturm zu sehen, welcher den Rest der damaligen Johanneskirche bildet und heute als Glockenturm für das nahegelegene Augustinerkloster genutzt wird.
Der Gotthardstraße immer folgend führte uns der weitere Weg zur Krämerbrücke einer mit schönen Fachwerkhäusern bestückte Brücke über die Gera. Meine Begleitung nahm aus Zeitgründen das nette Angebot vom Sandmännchen Platz zu nehmen nicht an. Ich kann nur hoffen der ältere Herr ist jetzt nicht beleidigt...
Hier noch ein vollständiger Blick von der Seite auf die Krämerbrücke. Im Hintergrund ragt der Turm der Ägidienkirche hervor.
Blick in das "Innenleben" der Krämerbrücke. In den zahlreichen Fachwerkhäusern befinden sich neben Wohngelegenheiten auch zahlreiche kleine Geschäfte deren Besuch sich bestimmt lohnt, wenn man viel Zeit hat.
Oh äh! Bernd geht es dir gut, du siehst so etwas verändert aus. Hättest ruhig sagen können, dass du auch in Erfurt bist. Scherz am Rande ich hoffe dieser wird mir nicht übel genommen. Es handelt sich hier natürlich um die Kinderfilmfigur Bernd das Brot vom Kinderkanal, welcher kurz vor dem Fischmarkt aufgestellt ist. Die im Hintergrund zu sehende Straßenbahn hat nämlich soeben die Haltestelle Fischmarkt verlassen.
Wer viel läuft darf auch einmal eine Pause einlegen. Dies wurde dann auch am Fischmarkt gemacht. Gemütlich einmal die Seele baumeln lassen bei einer schönen Hopfenkaltschale und sich von Tw 653 bei der Einfahrt in die Haltestelle Fischmarkt nicht stören lassen.
Nach der kurzen Pause sollte noch eine kleine Straßenbahntour unternommen werden bevor es zum Abendessen überging. Hierzu ging es auf der Linie 4 mit den hier gerade in die Haltestelle Fischmarkt einfahrenden Tw 716/723 weiter.
An der Haltestelle Sparkassen-Finanzzentrum trifft die Linie 4 auf die Linie 2. Hier Tw 644 als Linie 2 an der genannten Haltestelle mit Fahrtziel Ringelberg.
In die Gegenrichtung blickend bot sich einen dieses Motiv. Links die Strecke der Linie 4, während von rechts soeben Tw 625 in die Haltestelle Sparkassen-Finanzzentrum einbog.
Mit Tw 625 ging es dann auch weiter zur Endhaltestelle ega/Messe. Ein sehr schöner Streckenabschnitt stand uns bevor. Vorbei am Erfurter Garten- und Freizeitpark (ega) und den Studioanlagen von MDR Thüringen und des Kinderkanal (KiKa). An der Endhaltestelle ega/Messe traf Tw 625 auf Tw 652.
Nach der Rückfahrt bis zur Haltestelle Anger wurde dort nochmals Tw 625 abgewartet. Eine sehr schöne Werbung für den egapark aus meiner Sicht.
Von der Haltestelle Anger ging es dann wieder zu Fuß durch den historischen Stadtkern zur Augustiner-Gaststätte nahe der Krämerbrücke. Hier einmal das Gasthaus was genau auf der anderen Uferseite sich befindet als die vorhin gezeigten Bilder der Brücke entstanden.
Nach dem der Abend gemütlich ausgeklungen war stand auch der Rückweg zum Hauptbahnhof an um dann wieder nach Berlin zu fahren. Beim Warten auf die Straßenbahn an der Haltestelle Fischmarkt entstand auch endlich einmal ein Bild vom bereits erwähnten Rathaus.
Tw 645/712 erreichen als Linie 3 die Haltestelle Fischmarkt. Mit denen sollte es dann auch zum Hauptbahnhof gehen.
Ab der Haltestelle Anger folgte uns dann Tw 625, welcher zum Betriebshof am Urbischer Kreuz wollte. Hier noch ein Abschiedsfoto von dem schönen Werbewagen und auf ein baldiges Wiedersehen in der schönen Landeshauptstadt Thüringens.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

maju1999
Beiträge: 1054
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 16:25
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Die Dom- und Landeshauptstadt Erfurt

Ungelesener Beitrag von maju1999 » Sonntag 17. April 2016, 19:58

Ein sehr schöner Bericht mit vielen schönen Bildern :guut
:dan

Jonas K.
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 20. Oktober 2012, 19:59
Wohnort: Erfurt

Re: Die Dom- und Landeshauptstadt Erfurt

Ungelesener Beitrag von Jonas K. » Montag 18. April 2016, 14:08

Da kann ich nur zustimmen, hast ein Paar schöne Motive ausgewählt. :guut

Da habt ihr aber auch Glück gehabt, 625 noch auf dem Weg zum Hof getroffen zu haben. Daran kann man übrigens auch schön sehen, dass hierzulande zum Einrücken die Liniennummer auf eine den Betriebshof passierende geändert wird (3 oder 6 für Btf. Nordhäuser Straße, 1 oder 5 für Btf. Lutherkirche und 3 für Btf. Südost).

Eine kleine Korrektur am Rande: die Endhaltestelle der Linie 2 nennt sich nur "P+R-Platz Messe", die Zielanzeige "2 P+R Messe/ega" soll nur kennzeichnen, dass die Linie an der ega vorbei führt (es wäre mit "via ega" vermutlich besser gelöst). Kurz vor Erreichen selbiger wird auf "2 P+R Messe" umgeschildert.

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: Die Dom- und Landeshauptstadt Erfurt

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Montag 18. April 2016, 17:09

Danke für den Hinweis Jonas, da ich in der Bahn saß habe ich es nicht so mitbekommen. Wie allerdings gesagt es wird nicht der letzte Besuch in Erfurt gewesen sein es steht noch einiges auf meiner Wunschliste für den Ort. Die Strecke nach Wiesenhügel, Ringelberg und Thüringenhalle kenne ich überhaupt noch nicht. Die Stadtpark-Schleife oder wie immer die heißen möge am Hauptbahnhof mit der Linie 5 und die "ehemalige S-Bahnstrecke" von Erfurt nach Berliner Straße. Dort fehlt mir nämlich der Haltepunkt Györer Straße noch. Dann natürlich muss eine Fotoreihe vom befahrenden Streckenabschnitt zur Messe auch noch sein.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast