ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Kleiner Zeitvertreib gefällig? Stellt ein Rätsel ein!
3er
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. März 2014, 15:16

ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von 3er » Montag 9. November 2015, 16:08

WO (Bezirk, Ortsteil) und WESHALB (was war der betriebliche Hintergrund) ist dieses Bild entstanden?
WANN kann es gewesen sein? Hier reicht mir der historische Hintergrund... Also vor oder nach der deutschen Einheit und evtl die Besonderheit dieses Ortes... :-)

Ich bin Thorsten, lese hier seit einigen Jahren, und versuche nun mein erstes Rätsel einzustellen. Ich hoffe, es gefällt euch und Ihr seit etwas am grübeln...
Sollte ich für mein erstes Mal etwas falsch gemacht haben, freue ich mich über konstruktive (!) Kritik.

Bild
Zuletzt geändert von 3er am Dienstag 10. November 2015, 05:50, insgesamt 1-mal geändert.
Ab sofort:

Das Berlin-Forum für alle ü35:
Berlin (West) bis 1990

http://www.transit-westberlin.de

Viele Grüße Euer
Gebrüder Manns / 3er

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 678
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen

Ungelesener Beitrag von KDA » Montag 9. November 2015, 16:32

Hallo und Guten Tag!
Das Bild ist an der alten Endstelle "Kohlhasenbrück" entstanden. Die Aufnahme müsste Ende der 80er entstanden sein. Der Grund des "BERLIN-TAXI" Einsatzes ist mir nicht bekannt, vielleicht Bauarbeiten auf der Verbindungsstraße nach Steinstücken?

Viele Grüße
Klaus

Jens B.
Beiträge: 5007
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 16:16

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen

Ungelesener Beitrag von Jens B. » Montag 9. November 2015, 18:56

KDA hat geschrieben:Hallo und Guten Tag!
Das Bild ist an der alten Endstelle "Kohlhasenbrück" entstanden. Die Aufnahme müsste Ende der 80er entstanden sein. Der Grund des "BERLIN-TAXI" Einsatzes ist mir nicht bekannt, vielleicht Bauarbeiten auf der Verbindungsstraße nach Steinstücken?

Viele Grüße
Klaus
Hatte man da nicht Ende der ´80er Jahre in den Abendstunden (Sommer ab 22 Uhr, Winter ab 20h) einen Verkehr mit Taxen eingerichtet. Ganz regulär.

3er
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. März 2014, 15:16

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen

Ungelesener Beitrag von 3er » Dienstag 10. November 2015, 05:49

Hallo Klaus,

Kohlhasenbrück ist es nicht :wink: , der Rest entspricht den Tatsachen. Das Berlin-Taxi wurde tatsächlich aufgrund von Bauarbeiten in den späten Achtzigern auf der Verbindungsstraße nach Steinstücken eingesetzt. Einzig und allein aber, weil die sehr enge Schleife in Steinstücken als Baulagerplatz genutzt wurde (ist leider auf dem Bild nicht so zu sehen). Die eigentliche Straße konnte, soweit ich mich erinnere, einspurig per Ampelregelung befahren werden.

Ob es tatsächlich eine Art Spätverkehr auf dem 18er zwischen Kohlhasenbrück und Steinstücken gab, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Ich war zwar oft in Wannsee, aber daran kann ich mich nicht erinnern.

Ich würde somit sagen: gelöst :guut

Euer Thorsten
Ab sofort:

Das Berlin-Forum für alle ü35:
Berlin (West) bis 1990

http://www.transit-westberlin.de

Viele Grüße Euer
Gebrüder Manns / 3er

Benutzeravatar
gellstein [BFB]
Administrator
Beiträge: 2549
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 07:07
Wohnort: Berlin

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von gellstein [BFB] » Dienstag 10. November 2015, 06:50

3er hat geschrieben:...
Sollte ich für mein erstes Mal etwas falsch gemacht haben, freue ich mich über konstruktive (!) Kritik.
Hallo,

Ja, es war wohl zu einfach! :abhau

Nee, ohne Quatsch: Schön, dass Du mal wieder die Rätselecke zum Leben erweckt hast - auch wenn ich es selber leider erst entdeckt habe, als es nun schon gelöst war. :guut

Zum Bild: Stimmt, es ist in Steinstücken, auf der rechten Seite ist ja die abgesperrte Wendestelle gut zu sehen!

:win:
Viele Grüße

Sven
...der Werbe-Spezi!

3er
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. März 2014, 15:16

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von 3er » Dienstag 10. November 2015, 12:33

Ja Sven, da hast du wohl recht... :lach2

Es war wirklich einfach... Aber ein Versuch war es wert...

Ich meine mich noch zu erinnern, dass die Schleife in Steinstücken wirklich eng war. Seinerzeit (da war ich so 14, 15 Jahre alt) war mein Stammbusfahrer (R.I.P. Dieter vom Hof Z :traur ) immer froh, wenn 'wir' nur bis Kohlhasenbrück gefahren sind. War wohl auch mehr Pause dort? :grin

Stammbusfahrer deshalb, weil ich halt immer am WE mit ihm unterwegs war. Aber das kennen bestimmt einige hier im Forum :grin

Den von Jens eingebrachten Spätverkehr mag ich, wie gesagt, nicht erinnern. Möglich war er aber auf jeden Fall.

Eine ganze Zeit lang fuhr doch der 318er ebenfalls mit Berlin-Taxis? Immer nur in Stölpchensee herum? Wilhelmplatz (Anschluss vom 118er) zum Hahn-Meitner-Institut? Das wäre bei einem 20 Minuten-Takt und gut 8 Stunden Schicht 24x rumherumundnochmalrum in Stölpchensee. Ich weiß noch, dass mein Schwiegervater (Hof M) beim 'alten' 14E auch immer irre geworden ist :hau

Aber vielleicht erinnern da einige Foristen doch noch etwas mehr. Und wenn nicht... :wink:

Viele Grüße
Thorsten
Ab sofort:

Das Berlin-Forum für alle ü35:
Berlin (West) bis 1990

http://www.transit-westberlin.de

Viele Grüße Euer
Gebrüder Manns / 3er

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 678
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von KDA » Dienstag 10. November 2015, 16:54

Hallo nochmal,
der Hinweis von Jens ist nicht falsch, hat aber mit der Rätsellösung wohl nix zu tun. Ab Oktober 1988 fuhr der 18er Abends(20/22 Uhr) zur Glienicker Straße(heute Hahn-Meitner-Institut). Ab Wilhelmplatz fuhr dann ein Berlin-Taxi nach Steinstücken. Interessant, tagsüber wurde das Hahn-Meitner-Institut(HMI) mit einer Stichfahrt nur in Richtung Steinstücken bedient. Diese Regelung wurde auch Anfangs beim 118 beibehalten. Allerdings habe ich hier Lücken bzw. Widersprüche beim Enddatum dieser Regelung. Fakt ist ab 31.05.1992 wurde die Linie nach Drewitz mit Stichfahrt zum HMI verlängert. Die Stichfahrtregelung wurde aber am 31.05.1993 aufgehoben. Der 318 wurde aber erst am 29.05.1994 eingerichtet. Hier sind also einige Fragezeichen vorhanden.

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4926
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Dienstag 10. November 2015, 18:38

KDA hat geschrieben:... Die Stichfahrtregelung wurde aber am 31.05.1993 aufgehoben. Der 318 wurde aber erst am 29.05.1994 eingerichtet. Hier sind also einige Fragezeichen vorhanden.
Genau solche Nachforschungen machen mir am meisten Spaß und ich bin fündig geworden. Vielleicht sind dann deine Fragen auch beantwortet Klaus.

23. Mai 1993

118 U Oskar-Helene-Heim - Drewitz, Johannes-Kepler-Platz (ohne Schleifenfahrt Hahn-Meitner-Institut)
418 Stölpchensee, Wilhelmplatz - Wannsee, Hahn-Meitner-Institut (mit Taxi)

Erste Planungen sahen wohl eine Buslinie 118(E) vor, welche in der HVZ U Oskar-Helene-Heim - Wannsee, Hahn-Meitner-Institut fahren sollte. Diese wurde wohl nicht eingeführt.

29. Mai 1994

318 neue Linie U Oskar-Helene-Heim - Wannsee, Hahn-Meitner-Institut
418 eingestellt

Gruß Mario
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 678
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von KDA » Mittwoch 11. November 2015, 08:23

Danke Mario,
den 418 hatte ich nicht auf meiner Rechnung.

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4926
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: ein neues Rätsel eines neuen Foristen- gelöst

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Mittwoch 11. November 2015, 08:58

Nichts zu danken! Freut mich das ich dir helfen konnte Klaus!

Gruß Mario :win:
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast