Neue Busse für die BVG?

Aktuelle Neuigkeiten rund um Busse in Berlin und der BVG. Dazu gehören z.B. neue Fahrzeuge, oder geänderte Linienführungen, aber auch Pressemeldungen etc.
3413
Beiträge: 14028
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von 3413 » Donnerstag 21. September 2017, 05:17

Die Solaris der ersten Serie werden doch auch abgestellt. Aber erst, wenn in gleicher Anzahl Ersatz da ist! Oder wie willst du das sofortige Fehlen von 125 Bussen ausgleichen?

Dazu kommt der Senatsplan der wachsenden Stadt mit diversen Verdichtungen auf einigen Linien. Wie willst du das stemmen, bei gleichzeitigem Abbau des Fuhrparkbestandes (Abstellung der GN 05)?

Auch das Argument der vielen Scanias in Pankow zählt nicht. Mit dem TXL und dem M27 hat der Hof I mindestens zwei Linien, die durch die Innenstadt führen und für die der Einsatz von Scanias aus "politischen Gründen" ("sauberste Diesel") sinnvoll ist. Für diese Linien muss ein gewisses Maß an entsprechenden Fahrzeugen vorgehalten werden. Wie es ist, wenn ein Hof seinen Bestand beim abendlichen Einlauf "sortieren" muss, konntest du wunderbar am Beispiel des Hofes Britz nach Einfürung der Umweltzone bzw. am Beispiel des Wagen 1595 auf Hof M sehen. Für die MAN LN war ab sofort die Umweltzone tabu, dass heisst, die Wagen durften auf bestimmten Linien nicht mehr fahren.

1595 sollte als Fahrschulwagen erstmal auf M bleiben, d.h. die Rangierer mussten immer peinlich genau darauf achten, den nicht als 187er einzusetzen. Da die Höfe aber aus allen Nähten platzen (weil ein damals zunehmender GN-Bestand eben 1,5 mal mehr Platz braucht als ein 12m-Doppeldecker) musste für den immer ein besonderer Stellplatz gesucht werden, damit er morgens beim Ablauf nicht im Weg steht.

Noch extremer in Britz. Die hatten damals einen Bestand von 15 MAN LN und 17 MB LN, unter anderem für die Linien M77, 171 und 277. Mit Einführung der Umweltzone führten alle Britzer LN-Linien durch die Umweltzone, außer dem M77. Somit mussten die Wagen entsprechend getauscht werden, dass ein Einsatz von LN-Bussen mit Euro-4 auf den Linien 171 und 277 sicher gestellt ist.
Man war damals so "pfiffig", dem Hof nicht gleich alle MAN LN wegzunehmen, sondern beließ genau 6 MAN LN in B. Das ist genau die Wagenzahl, die für den M77 benötigt wird.

Was glaubst du, wie groß die Freude in Britz über die verbliebenen 6 LN war, die abends immer so gestellt werden mussten, dass sie morgens anderen LN nicht im Weg stehen aber am nächsten Tag sinnvoll (und "erlaubt") eingesetzt werden konnten?

Die Wagen liefen dann meist als X83er oder M77, einfacher gemacht hat es die Arbeit der Rangierer aber nicht. Daher hat es mich schon damals gewundert, dass es fast ein Jahr dauerte, bis auch die sechs MAN LN umgezogen sind.

Ganz so ist es heute nicht, das stimmt. Das Beispiel soll aber zeigen, dass ein möglichst großer Bestand an Wagen mit bestimmten geforderten Kriterien den Leuten auf den Höfen (Werkstatt, Rangierer) die Arbeit leichter macht. Eben weil nicht mehr genauer geschaut werden muss, welcher GN-Wagentyp nun auf welcher GN-Linie laufen soll.

Dazu kommt, dass der Hof I oftmals die Busse für den SEV stellt und da haben sich die Scanias mit ihren vom Fahrer zwangsschließbaren Türen bewährt. Auch deshalb hat der Hof einen so hohen GN-Bestand, der außerhalb der SEV-Zeiten ja auch irgendwo zu Einsatz kommen muss.

Ich kann daher Ärger über die vielen Altwagen in L verstehen. Es gibt aber viele betriebliche Gründe dafür, dass dieser Hof in der jüngeren Vergangenheit und momentan keine GN-Neuwagen beherbergt(e).

Dass sich Hof L und Hof I aber potentiell sehr gut als VDL-Höfe anbieten würden, da stimme ich dir zu: Viele schwächer frequentierte Linien in den Aussenbezirken. Aber hier ist die Vorgabe, dass Britz und Cicero VDL-Höfe sind, ausschlaggebend. Dass diese widersinnig ist und zu den betrieblichen Kapriolen der dauerhaft zwei Leihwagen von C auf I führt, steht auf einem anderen Blatt. Aber vielleicht ändert sich das ja auch mit der Zeit.

Und wenn das Ergebnis der nächsten Ausschreibung von EN "alles, außer VDL" ist,... spätestens dann dürfte auch L neue Busse bekommen.

Gruß
C

Benutzeravatar
B-V 3294
Beiträge: 1878
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 08:56
Wohnort: Berlin

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von B-V 3294 » Donnerstag 21. September 2017, 06:07

Nothing_2307 hat geschrieben:
Mittwoch 20. September 2017, 22:39

Man könnte ja wenigstens die Solaris der ersten Serie abstellen die sind mehr als fertig!!!
.
Da sieht man leider das du nichts von der Zuverlässigkeit der einzelnen Serien weißt, denn die 41er zähl(t)en auf B zu den Zuverlässigsten Solarisserien, bei den 08ern gibt es einige Kandidaten welche sich in letzer Zeit fast nur noch in der Bw aufhalten. Auch vom Fahren her sind das für mich und viele anderer Kollegen von B die Besten Solaris gewesen. Viele hättzen sich gewünscht das die "gehassten" 43er weggehen. und diese sind nur 9 Jahre alt. :duck

186er
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 11:15

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von 186er » Donnerstag 21. September 2017, 14:29

B-V 3294 hat geschrieben:
Donnerstag 21. September 2017, 06:07
Nothing_2307 hat geschrieben:
Mittwoch 20. September 2017, 22:39

Man könnte ja wenigstens die Solaris der ersten Serie abstellen die sind mehr als fertig!!!
.
Da sieht man leider das du nichts von der Zuverlässigkeit der einzelnen Serien weißt, denn die 41er zähl(t)en auf B zu den Zuverlässigsten Solarisserien, bei den 08ern gibt es einige Kandidaten welche sich in letzer Zeit fast nur noch in der Bw aufhalten. Auch vom Fahren her sind das für mich und viele anderer Kollegen von B die Besten Solaris gewesen. Viele hättzen sich gewünscht das die "gehassten" 43er weggehen. und diese sind nur 9 Jahre alt. :duck
recht hat er...das geht schon beim Haltestellenbremse lösen los...

SD202
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 23. Januar 2009, 15:18

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von SD202 » Montag 16. Oktober 2017, 06:30

Im Radio wurde soeben verkündet, dass die BVG 70 Euro6-Busse für 3-4 Jahre mieten möchte. Ich denke mal als Ersatz für die EN02 und EN03.
FIFA = Mafia

sg321ul
Beiträge: 567
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 07:00

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von sg321ul » Montag 16. Oktober 2017, 08:07

SD202 hat geschrieben:
Montag 16. Oktober 2017, 06:30
Im Radio wurde soeben verkündet, dass die BVG 70 Euro6-Busse für 3-4 Jahre mieten möchte. Ich denke mal als Ersatz für die EN02 und EN03.

Hier der Link zum nachlesen:
http://live.morgenpost.de/article212244 ... Busse.html

Jens B.
Beiträge: 4564
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 16:16

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von Jens B. » Montag 16. Oktober 2017, 08:46

Aus dem Artikel:

"Die Dieselbusse der BVG seien nach Angaben der Umweltverwaltung für rund 20 Prozent des Stickoxid­aus­stoßes in der Stadt verantwortlich."

Die 1400 Busse der BVG sollen 20 Prozent ausmachen? Fahren die ganzen (osteuropäischen) LKWs, diverse Reisebusse und Dieselautos gennerell usw.sooo sauber durch die Stadt, dass die "nur" 80 Prozent ausmachen? Oder habe ich da was übersehen?

B-V 3685
Beiträge: 482
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 11:28

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von B-V 3685 » Montag 23. Oktober 2017, 20:44

Sind die EN02 nicht Benziner? Und wenn es nur diese und die MAN EN treffen soll kommt man auf gut 50. Oder es sind eher die Solaris 05er gemeint...

3413
Beiträge: 14028
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von 3413 » Dienstag 24. Oktober 2017, 04:46

Eher "Dieseler". Da in dem Artikel die Rede davon ist, Eindecker anzumieten, dürften die EN 02 gemeint sein.

Zumal momentan der EN-Nachschub nicht gesichert ist. Gelenkbusse könnte man kurzfristig aufgrund der Ausschreibung nachordern, EN dürften nur von VDL kommen (über denen aber der Bann der Verdammnis liegt).

Gruß
C

sg321ul
Beiträge: 567
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 07:00

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von sg321ul » Dienstag 24. Oktober 2017, 13:03

Es geht hier um folgende Fahrzeuge:

37 MB EN02 von L
9 MAN EN03 von M
30 MB EN05 von S

Man will ca. 70 Busse mieten, käme dann auch ungefähr hin (werden wohl noch ein paar EN05 für L behalten).

Ich bin mir aber sicher, daß die 37 EN02 von L nicht durch Neufahrzeuge ersetzt werden. Hier wird man ein paar verbleibende EN05 von S und die unmöglichen 16er nach L verschieben. Alles andere würde ja sonst den zweistelligen Altersdurchschnitt der Fahrzeuge auf L massiv herunterschrauben.

Benutzeravatar
B-V 3294
Beiträge: 1878
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 08:56
Wohnort: Berlin

Re: Neue Busse für die BVG?

Ungelesener Beitrag von B-V 3294 » Dienstag 24. Oktober 2017, 13:10

L ist halt von allen Höfen am weitesten Weg vom Schuss und fährt nur wenige Linien in der Umweltzone. Bei Eindeckern kann Spandau auch die EN05 behalten. Aber die 16xx von B und I könnten nach L wechseln.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste