DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Aktuelle Neuigkeiten rund um Busse in Berlin und der BVG. Dazu gehören z.B. neue Fahrzeuge, oder geänderte Linienführungen, aber auch Pressemeldungen etc.
Stadtbus80
Beiträge: 200
Registriert: Dienstag 25. März 2014, 20:39
Wohnort: Dresden

DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von Stadtbus80 » Samstag 25. Juni 2016, 05:25

Wie die BZ berichtet, ist in Steglitz auf der Bergstraße der DL 3492 an einer Brücke verunfallt. Laut Zeitung hat der Bus Totalschaden. Hier ein Link zur Meldung der BZ.

marius9865
Beiträge: 1114
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 17:28
Wohnort: Berlin-Friedenau

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von marius9865 » Samstag 25. Juni 2016, 08:34

Guten Morgen,

also die Sache mit dem 3492 in der Bergstr. kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Dass die Brücke für DD's gesperrt ist, dürfte eigentlich jedem Busfahrer bekannt sein. Oder warum fahren wohl schon immer auf der Linie 170 ausschliesslich Eindecker??? Nicht ohne Grund. Ein großes Schild warnt auch noch davor, dass die Brücke nur 3,70 m hoch ist. Da muss man sich eigentlich als Fahrzeugführer nur die "Mühe machen" und lesen. :meck Ist doch nicht viel verlangt.
Ein ganz großes Fragezeichen bleibt jetzt, ob der Bus wieder aufgearbeitet wird, denn das wird verdammt teuer für die BVG, bzw. für uns Steuerzahler!!!
LG Marius

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8127
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Samstag 25. Juni 2016, 09:42

Die Kollegin hat sich offensichtlich gründlich verfahren. Die Frage dabei wäre ob die Leitstelle eine Umleitung angesagt hat(War eventuell die Bismarckstr. gesperrt, z.B. wegen Unfall ?). Andererseits hat der Bus 181 Alt-Mariendorf geschildert und steht auf der östlichen Seite der Brücke, d.h. der Bus ist von der Bergstr./Filandastr. her gekommen.
Gerade bei neuem Personal kann es vorkommen, das es sich verfährt. Meistens hat es dann aber nicht so schlimme Konsequenzen.
MFG Rolf
MFG Rolf

147-Driver
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 17:24

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von 147-Driver » Samstag 25. Juni 2016, 12:54

Also zunächst finde ich es erstmal richtig nicht auf die vermutlich junge Kollegin einzuprügeln.Die hat jetzt sowas von den Kopf voll ich möchte nicht in Ihrer Haut stecken.Niemand fährt einen Bus mit Absicht gegen die Brücke.Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen.Ich denke das war eine Mischung aus Unerfahrenheit und Unkonzentriertheit denn ansonsten hätte sie spätestens das Warnschild und den Klingelbalken regestrieren müssen um davor stehen zu bleiben,aber egal nun ist es halt passiert und ich gehe davon aus das Ihr das nie wieder passiert wenn man ihr die Chance gibt, weiter als Fahrerin bei der BVG beschäftigt zu sein.Was den Bus betrifft gehe ich mal davon aus das der wieder aufgebaut wird.Das ist das letzte Baujahr dieser Serie dort oben sind sehr viel Scheiben nur wenige dünne Streben.3538 wurde ja auch wieder aufgebaut obwohl dieser denke ich noch weitaus schwerer getroffen wurde.

Gruß O. :win:

Klausi1971
Beiträge: 2167
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 21:38

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von Klausi1971 » Samstag 25. Juni 2016, 17:02

Da stimm ich dir zu 147 Driver.
aber auf FB, war einer anderer Meinung. Na klar ist das eine dumme Sache! Aber passiert ist leider passiert und dem einen oder dem anderen dürfte sicherlich wissen, das es nicht der erste Vorfall dort an der Brücke war. Was ich nun nicht verstehe ist, das diese Brücke nicht auch auf 4m umgebaut wurde so wie an der Albrechtstraße.

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8127
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Samstag 25. Juni 2016, 17:18

Klausi,
die Albrechtstr. ist eine Hauptverkehrsstraße, die Bergstr. an der S-Bahn-Brücke ist nur eine Nebenstraße mit Buslinienverkehr.
Zur Erhöhung der Durchfahrtshöhe müsste man entweder die S-Bahn-Strecke anheben oder die Bergstraße absenken(siehe z.B. S-Bahn-Brücke Drakestr.). Beides ist nicht ganz billig. Bei der Albrechtstraße hat sicherlich die BVG im Hintergrund darum gebeten, um dort auch die Doppeldecker durchfahren zu lassen. Bei der S-Bahn-Brücke wäre die Bahn zuständig und die würde die Hand aufhalten, wenn die Brücke umgebaut werden soll.
MFG Rolf
MFG Rolf

GraphXBerlin
Beiträge: 75
Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 08:06
Wohnort: 12167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von GraphXBerlin » Sonntag 26. Juni 2016, 09:39

Wenn, dann wird eher die Straße abgesenkt als eine Brücke erhöht. Die Kosten und der Aufwand bei der Brücke sind mit Sicherheit höher und erfordern eine komplette Sperrung an der Stelle. Ich meine mich zu erinnern, dass man damals auch die Albrechtstr. abgesenkt hat(?)
GRAPHX BERLIN
Derzeitiges Projekt: Zielverzeichnis Berlin Mehr dazu bei Facebook GraphX Berlin

3413
Beiträge: 14473
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von 3413 » Montag 27. Juni 2016, 04:42

Ich vermute mal, die / der Fahrer wollte von Britz aus kommend am Walther-Schreiber-Platz einsetzen. Der Einsetzweg dürfte über die Westtangente führen und vermutlich wurde die Ausfahrt Saarstraße verpasst. Also bei der nächsten Gelegenheit runter, das wäre dann die Schildhornstraße. Von dort aus links runter zur Filanda und anstatt dann über Bergstraße (links) den Linienweg zum Walther zu nutzen, wollte sie / er die Abkürzung über die Düppelstraße / Schloßstraße wählen.

Ist alles nur Spekulation, aber es würde erklären, warum keine Fahrgäste an Bord waren und schon "Alt-Mariendorf" geschildert war. Und der Unfall ereignete sich ja morgens.

Soweit meine Theorie.

Gruß
C

Anders
Beiträge: 120
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 16:35

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von Anders » Donnerstag 22. Juni 2017, 23:01

Was ist eigentlich aus 3492 geworden?

3413
Beiträge: 14473
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

Re: DL 3492 an Brücke in Steglitz verunfallt

Ungelesener Beitrag von 3413 » Freitag 23. Juni 2017, 04:38

FATB-Mitglieder wissen es schon :-):
Der Bus ist mit abgeschlossener Instandsetzung zum sogenannten "Innovationsbus" umgebaut worden und ist aktuell dem Sonderwagenbestand des Hofes I zugewiesen.

Wo der Bus "körperlich" steht weiss ich nicht (ich vermute mal, weiterhin in der Zentralwerkstatt in Lichtenberg). Soweit mir bekannt, sollen an dem Innovationen im Bereich der Ausstattung und des Fahrgastraums erprobt werden. Ob er auch irgendwann mal wieder auf Linie kommt (dann vermutlich 100er oder 200er) müssen wir wohl auch abwarten.

Gruß
C

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste