Warnstreik bei der BVG am Freitag

Aktuelle Neuigkeiten rund um Busse in Berlin und der BVG. Dazu gehören z.B. neue Fahrzeuge, oder geänderte Linienführungen, aber auch Pressemeldungen etc.
Benutzeravatar
136-236
Beiträge: 1556
Registriert: Samstag 21. September 2013, 15:30
Wohnort: Berlin > Spandau > Hakenfelde

Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von 136-236 » Montag 11. Februar 2019, 16:55

Zwischen Betriebsbeginn und 12 Uhr soll laut rbb nichts fahren.
ÖPNV - aus Freude am Fahren

busbenni
Beiträge: 3258
Registriert: Donnerstag 20. Mai 2010, 20:30
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von busbenni » Dienstag 12. Februar 2019, 08:11

Ist denn eine Reduktion der Arbeitszeit so wichtig und vor allem sinnvoll? Das verschärft ja nur die Personalknappheit und die Belastung für die Beschäftigen und folglich gibts noch mehr Ausfälle. Eine anständige Gehhaltserhöhung ist doch viel sinnvoller, auch um die Abwanderung zu anderen Arbeitgebern zu verhindern. :grueb
Dass dafür angeblich kein Geld da sei ist ja nur eine Ausrede. :doo

:win:

Benutzeravatar
martin
Beiträge: 2036
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 17:55
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von martin » Dienstag 12. Februar 2019, 11:26

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit.
Eine Reduzierung bei vollem Lohnausgleich ergibt ja eine Lohnerhöhung.
Man darf ja nicht vergessen,daß es außerhalb des Arbeitslebens noch ein weiteres(mindestens) genau so wichtiges Leben gibt,das Ausgleich gibt für den immer stärker werdenden Arbeitsstress im Verkehrswesen und dort insbesondere im Schichtdienst.
Aber der Teufel steckt ja im Detail.
Meine Zustimmung haben die Streikenden.
Werbung an öffentlichen Verkehrsmitteln ist Teil der Wirtschaftsgeschichte. Ich will ne Doktorarbeit!

sg321ul
Beiträge: 881
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 07:00

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von sg321ul » Dienstag 12. Februar 2019, 12:16

Zum 31.12.2018 wurde der Manteltarifvertrag gekündigt.

Dieser ist nun Thema der Verhandlung und nicht die Gehaltshöhe, denn die wird durch den Tarifvertrag geregelt und das steht derzeit erst einmal nicht zur Debatte, sondern wird meist im Mai/Juni verhandelt.

Manteltarifvertrag:
Manteltarifverträge enthalten nicht die konkrete Vergütungshöhe, die gewöhnlich für eine relativ kurze Laufzeit in einem Lohn- und Gehaltstarifvertrag geregelt wird, und auch nicht die Eingruppierung der Beschäftigten in Lohn- oder Gehaltsgruppen oder -stufen, die gewöhnlich in einem Rahmentarifvertrag geregelt wird, sondern längerfristige, allgemeinere Regelungen, die häufig auch für einen größeren Personenkreis gelten (sozusagen den „Mantel“ der spezielleren Tarifverträge). Typische Inhalte sind Einstellungs- und Kündigungsbedingungen, Dauer des Urlaubs, Arbeitszeitregelungen, Regelungen zu Krankheit, Krankmeldung und Lohnfortzahlung, Zuschläge für Mehr-, Nacht- und Schichtarbeit, Arbeitsbedingungen, Vermögenswirksame Leistungen und Bestimmungen zum Rationalisierungsschutz sowie zur Qualifizierung.

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8747
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Donnerstag 14. Februar 2019, 13:23

Kleiner Hinweis zum Streikende, bisher Freitag, 12.00 Uhr :
Das Streikende heißt nicht, das alle Fahrzeuge sofort wieder fahren !
Ich kann die Verfahrensweise nur für den Bus beschreiben, die Straßenbahn wird es ähnlich machen. Wie es die U-Bahn organisiert, ist mir nicht bekannt.
Beim Bus werden die Betriebshöfe um 12.00 Uhr wieder geöffnet, die Fahrpersonale melden sich bei der Einsatzleitung an und lassen sich einen Bus zuteilen. Normalerweise schöpfen die Fahrer(rinnen) ihre 15 Minuten Vorbereitungszeit aus. Es werden wahrscheinlich erst gegen 12.15 die ersten Busse vom Hof rollen. Auf Betriebshöfen wie Britz muss die Einsatzleitung die Busse zuteilen, wie Sie abends/nachts abgestellt wurden, je nachdem wer sich zuerst anmeldet. (Der Fahrer bekommt dann entsprechend seiner Linie einen EN, GN oder DL.). Pro Betriebshof müssen dann wieder circa 200 Busse sich in den Straßenverkehr einordnen(Auf I z.B. könnten es noch mehr sein).
Ablösungen auf der Strecke bis 13.00 Uhr(oder vielleicht auch 14.00 ?) werden wahrscheinlich nicht stattfinden, der ablösende Kollege soll sich dann seinen Bus vom Hof holen. Alle Busse die vom Hof fahren müssen erst mal wieder mit Betriebsfahrt dorthin, wo sie laut Plan sein sollten.
Das können dann natürlich extrem lange Betriebsfahrten werden, z.B. von I nach Zehlendorf oder zum SEV nach Britz, von L nach Müggelheim oder Dahlem-Dorf usw.usw.
MFG Rolf

Florian
Beiträge: 1679
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 14:04
Wohnort: Berlin-Steglitz
Kontaktdaten:

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von Florian » Donnerstag 14. Februar 2019, 20:07

Von der WISAG werden wohl 3-5 Busse zwischen Jungfernheide und dem TXL fahren, da die Fluggesellschaften eine Anbindung haben wollen.
"You probably know me for my disguise and I dress as sharp as all my knives"

MfG Florian

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8747
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Donnerstag 14. Februar 2019, 20:13

Wer die Möglichkeit hat, sollte mal morgens bzw. Vormittags schauen ob die Umlandbetriebe größere Busse als sonst einsetzen.
Z.B. 622/ 623, 710/ 711, 744. Usw. Usw.
MFG Rolf

Patric
Beiträge: 870
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 15:34
Wohnort: Berlin-Rudow

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von Patric » Donnerstag 14. Februar 2019, 20:21

Also 744 wird auf seinem Vormittagskurs vorraussichtlich bei EN bleiben, da der Sub die GN nicht bekommt. Aber vielleicht kommt es ja zu einer Ausnahme. Die Fahrerin, die morgen laut Plan fahren soll darf GN fahren. Abwarten :guut

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8747
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Donnerstag 14. Februar 2019, 23:23

Alle BVG- Busse sind um 3.30 auf dem Hof, nachdem sie von einer Endstelle ausgesetzt haben.
MFG Rolf

Benutzeravatar
Busvogel
Beiträge: 5600
Registriert: Freitag 20. November 2009, 23:54

Re: Warnstreik bei der BVG am Freitag

Ungelesener Beitrag von Busvogel » Donnerstag 14. Februar 2019, 23:37

Es wird kein Streikersatzverkehr gefahren, weil es nur ein "kleiner" Warnstreik ist, trotzdem dürfte es vor den
Höfen ähnlich aussehen wie beim letzten großen unbefristetem Streik im März 2008
Hier steht ein Bus in der Zufahrt vom Hof Cicerostr.:
Bild
und so sah es auf Hof Britz aus:
Bild
Bild
GRuß
Busvogel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste