(BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Hier könnt ihr über historische Dinge wie z.B. alte Fahrzeuge, ehemalige Linienführungen oder über stillgelegte Betriebshöfe sprechen.
Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 9055
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Donnerstag 8. November 2012, 22:03

Britzer Junge hat geschrieben:Rudower Str. E. Lipschitzallee:
Die Wagen fuhren in die Lipschitzallee hinein und wendeten (glaube ich) Höhe heutigem Gesundheitszentrum.
Die Endhaltestelle befand sich danach in der Lipschitzallee vor der Kreuzung Rudower Str. vor der Kirche!
Die Wendekehre "Gesundheitszentrum" wurde erst für den 91er gebaut. Die Endhaltestelle Lipschitzallee/Rudower Str. wurde aus Richtung Marienfelde angefahren! Wende müsste eigentlich über die Kreuzung stattgefunden haben bzw. dort gab es auch Aussetzfahrten zum Hof B(und natürlich Einsetzfahrten vom Hof Richtung Marienfelde). Die Betriebshaltestelle stand in der Lipschitzallee vor Rudower Str. in Fahrtrichtung Rudow.
MFG Rolf
MFG Rolf

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 696
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von KDA » Freitag 9. November 2012, 09:16

Hallo,
vielen Dank für die Hinweise und Berichtigungen!
Krankenhaus Neukölln: Da habe ich auch auch das Krankenhaus Britz(Blaschkoallee) mit unter gemischt.

Oranienstraße/Alte Jacobstraße: :grueb Ich habe Bilder (gesehen), die eindeutig die Lindenstraße mit Betriebshalte zeigen. Allerdings aus der "neueren" Zeit in den 80ern/90ern, von wann sind Deinen Infos, Micha?

Klingsorplatz: Sven, hat das richtig beschrieben. Vor dem Klinikum war die Einstiegshaltestelle. Am Klingsorplatz die Betriebshaltestelle.

U Kaiserdamm: Wenn zur Halle 1 oder Eissporthalle ging wurde als Ringlinie gefahren. In der Jaffeestraße konnte ja ebenfalls nicht gewendet werden. Die Busse kamen vom Theo über Kaiserdamm. Ausstiegshaltestelle im Kaiserdamm. Die Betriebshaltestellen befanden sich Messedamm, vor Bredtschneiderstraße. Von der Deutschlandhalle kommend wurde m. W. direkt über Messedamm gefahren. Die Ausstiegshaltestelle befand sich auf der ggü. liegenden Seite von den Betriebshaltestellen im Messedamm. Jetzt stellt ich die Frage, ob überhaupt dann gewendet wurde oder ob zum Hof ausgesetzt wurde. Im Fall der Wende würde sich der Btf. Char anbieten, hier hat ja auch der 74, 218 gewendet.

U Parchimer Allee: Doch es ist der 52E. Allerdings schon grauer Vorzeit - 1964!

Alles andere Pflege ich dann ein ...

Gruß
Klaus

Britzer Junge
Beiträge: 949
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 12:18
Wohnort: 8,27 km Luftlinie von der Alten Försterei

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von Britzer Junge » Freitag 9. November 2012, 14:43

KDA hat geschrieben: Oranienstraße/Alte Jacobstraße: :grueb Ich habe Bilder (gesehen), die eindeutig die Lindenstraße mit Betriebshalte zeigen. Allerdings aus der "neueren" Zeit in den 80ern/90ern, von wann sind Deinen Infos, Micha?
Erinnerung Klaus, graue Erinnerung :grin
Ich bin da früher mal mit dem 41er langgefahren und weiß noch (zu 100%) das da ein SD-Wagen in der Alten Jakobstr.
stand mit Blickrichtung Ritterstr.!
KDA hat geschrieben: Klingsorplatz: Sven, hat das richtig beschrieben. Vor dem Klinikum war die Einstiegshaltestelle. Am Klingsorplatz die Betriebshaltestelle.
Hat mich zumindest hier meine Erinnerung nicht im Stich gelassen :grin
KDA hat geschrieben: U Parchimer Allee: Doch es ist der 52E. Allerdings schon grauer Vorzeit - 1964!
Zu der Zeit war ich noch ein Joghurtbecher im Regal, da war meine Mutter erst 8 Jahre :grin
_________________
I__I__I__I__I__I__I
I --- 1.FC Union --- I
I__I__I--I__I25EI--I
I_(@)_I--I__(@)_I--I

Klausi1971
Beiträge: 2267
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 21:38

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von Klausi1971 » Sonntag 11. November 2012, 11:51

KDA hat geschrieben:Hallo,
vielen Dank für die Hinweise und Berichtigungen!

U Kaiserdamm: Wenn zur Halle 1 oder Eissporthalle ging wurde als Ringlinie gefahren. In der Jaffeestraße konnte ja ebenfalls nicht gewendet werden. Die Busse kamen vom Theo über Kaiserdamm. Ausstiegshaltestelle im Kaiserdamm. Die Betriebshaltestellen befanden sich Messedamm, vor Bredtschneiderstraße. Von der Deutschlandhalle kommend wurde m. W. direkt über Messedamm gefahren. Die Ausstiegshaltestelle befand sich auf der ggü. liegenden Seite von den Betriebshaltestellen im Messedamm. Jetzt stellt ich die Frage, ob überhaupt dann gewendet wurde oder ob zum Hof ausgesetzt wurde. Im Fall der Wende würde sich der Btf. Char anbieten, hier hat ja auch der 74, 218 gewendet.


Gruß
Klaus
Nicht zu vergessen, das Alte Gelände "Oktoberfest"

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 9055
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Sonntag 11. November 2012, 14:34

KDA hat geschrieben: Von der Deutschlandhalle kommend wurde m. W. direkt über Messedamm gefahren. Die Ausstiegshaltestelle befand sich auf der ggü. liegenden Seite von den Betriebshaltestellen im Messedamm. Jetzt stellt ich die Frage, ob überhaupt dann gewendet wurde oder ob zum Hof ausgesetzt wurde. Im Fall der Wende würde sich der Btf. Char anbieten, hier hat ja auch der 74, 218 gewendet.
Da ich das teilweise selber gefahren habe, kann ich sagen die Wende erfolgte meistens "nach Verkehrslage". In "West-Berlin" war weniger Verkehr als heute, so dass man häufig gleich Messedamm E. Kaiserdamm auf der Kreuzung wenden konnte. War "etwas mehr Verkehr" ist man zum Betriebshof Char vorgefahren, hat dann aber gleich auf der Königin-Elisabeth-Str. gewendet. Es gab ja damals auch nur die 12m-Busse.
MFG Rolf
MFG Rolf

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 696
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von KDA » Sonntag 11. November 2012, 17:03

Hallo und Guten Tag!
Einige Anmerkungen/Fragen habe ich noch ...
Der 77er fuhr damals mal nur bis Bergiusstr. E. Haberstr.
Jupp, 1966-1968
Harzer Straße
Sehr schön, ich war neulich mit zwei Hobbyfreunden vor Ort und wir haben etwas gegrübelt ...
Oranienstraße Ecke Alte Jakobstraße
:grueb Ich habe mal in ein altes Fahrplanheft(Wi 74) geschaut. Beim 91EN ist folgendes eingetragen: Oranienstraße - Alte Jakobstraße - Ritterstraße - Lindenstraße(zurück: Oranienstraße) Das legt eigentlich die Betriebshaltestelle in der Lindenstraße nahe. Kann es sein das in der Alten Jakobstraße "nur" eine Ausstiegshaltestelle war und deshalb dort ein Bus stand?
:U-Bahn: Kaiserdamm aus Richtung Messedamm
Ich denke, die offizielle Version dürfte die Wende am Btf. gewesen sein.

Gruß
Klaus

Britzer Junge
Beiträge: 949
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 12:18
Wohnort: 8,27 km Luftlinie von der Alten Försterei

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von Britzer Junge » Sonntag 11. November 2012, 20:11

KDA hat geschrieben: Harzer Straße
Sehr schön, ich war neulich mit zwei Hobbyfreunden vor Ort und wir haben etwas gegrübelt ...

Gruß
Klaus
???
_________________
I__I__I__I__I__I__I
I --- 1.FC Union --- I
I__I__I--I__I25EI--I
I_(@)_I--I__(@)_I--I

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 696
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von KDA » Montag 12. November 2012, 08:03

hallo,
vielleicht hätte ich klarer formulieren sollen.
Vielen Dank für die Bestätigung, dass meine Angaben stimmen. Neulich, bei einem Besuch vor Ort, haben wir noch gerätselt wo die Busse standen ...

Gruß
Klaus

Britzer Junge
Beiträge: 949
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 12:18
Wohnort: 8,27 km Luftlinie von der Alten Försterei

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von Britzer Junge » Montag 12. November 2012, 13:50

Ja, da ist leider im Laufe der Jahre alles abgebaut worden.
Drei (oder vier) Haltestellen, eine Sitzbank, nichts deutet dort mehr auf eine Endstelle hin.
Gleiches gilt für die reguläre 4er-Endstelle Teupitzer Str.
_________________
I__I__I__I__I__I__I
I --- 1.FC Union --- I
I__I__I--I__I25EI--I
I_(@)_I--I__(@)_I--I

Benutzeravatar
KDA
Beiträge: 696
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 18:31

Re: (BVG) Ehem. Endstellen E-Wagen 1969-1989

Ungelesener Beitrag von KDA » Montag 12. November 2012, 15:30

In der Teupitzer Straße ist aber noch die Betonplatte vorhanden ...

Gruß
Klaus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste