Sonder-/ Ausflugslinien nach dem Krieg (West-Berlin)

Hier könnt ihr über historische Dinge wie z.B. alte Fahrzeuge, ehemalige Linienführungen oder über stillgelegte Betriebshöfe sprechen.
Britzer Junge
Beiträge: 940
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 12:18
Wohnort: 8,27 km Luftlinie von der Alten Försterei

Sonder-/ Ausflugslinien nach dem Krieg (West-Berlin)

Ungelesener Beitrag von Britzer Junge » Montag 6. April 2015, 10:57

Vorab eine kleine Chronologie mit Jahresangabe der Dreiecks- bzw. Sonderlinien zu denen mir Informationen/ Daten vorliegen,
vornehmlich von berliner-verkehrsseiten.de, die Fragen folgen anschließend.

Die Liste ist keineswegs vollständig, da sicherlich auch zum "Sportpalast" Zusatzbusse (Bahnen?) fuhren
oder 1963 beim Besuch von John-F.-Kennedy-Platz in Schöneberg (neben den Straßenbahnen).
Einen Papstbesuch gab es auch (Busse fuhren minütlich ab S Westkreuz), Turnfeste etc. pp.

1949
Bf. Pichelsberg - Schildhorn
Bf. Zoo - Schildhorn
Bf. Zoo - Olympiastadion
Lehrter Bf. - Poststadion
U Hermannplatz - Masurenallee
Deutsche Oper - Brunnenstr. (Wedding?)
Deutsche Oper - Rathaus Steglitz
Deutsche Oper - U Hermannplatz

1950
Innsbrucker Platz - Paulsborn (müßte das Jagdschloß Grunewald gewesen sein)
Innsbrucker Platz - Pfaueninsel
Bf. Wannsee - Pfaueninsel
Bf. Nikolassee - Strandbad Wannsee
Bf. Zoo - Waldbühne über Olympiastadion
U Kaiserdamm - Waldbühne über Olympiastadion
Bf. Tempelhof - Friedrich-Ebert-Stadion (Tempelhof, Bosestr.)
Bf. Zoo - Rennbahn Mariendorf
Bf. Zoo - Rennbahn Ruhleben (heute stehen dort das Klärwerk und die BSR-Verbrennungsanlage)
U Ruhleben - Rennbahn Ruhleben

1951
Bf. Zoo - Brüningslinden (Schloß Kladow, Sakrower Landstr. E. Sakrower Kirchweg)
Neukölln, Karl-Marx-Platz - Strandbad Wannsee
Kurfürstendamm/ Uhlandstr. - Flughafen Tempelhof
Bf. Spandau West - Sportplatz Neuendorfer Str. (heute Haltestelle Havelschanze)
dann noch ohne Startangabe Fahrten
zum Stadion Neukölln (Oderstr./ Emser Str.) und zur Freilichtbühne Rehberge (Windhukerstr./ Petersallee)

1952
Bf. Zoo - Pfaueninsel/ Nikolskoe über Avus

1960
U Kurt-Schumacher-Platz - Flughafen Tegel (Avenue Jean Mermoz) über U Kurt-Schumacher-Platz
Bf. Zoo - Flughafen Tegel (Avenue Jean Mermoz) über U Kurt-Schumacher-Platz

1963
U Seestr. - Tegelort
Moabit, Waldstr. - Saatwinkel (am Ende des Maienwerderwegs)
Bf. Zoo - U Krumme Lanke über Havelchaussee
Volkspark Glienicke (heutige Haltestelle Glienicker Lake oder Schloss) - U Krumme Lanke

bis Mitte Siebziger Jahre und einmalig 1987
U Theodor-Heuss-Platz - Teufelsberg

1974
Bf. Zoo - Schildhorn
Bf. Zoo - Grunewaldturm
Bf. Zoo - Pfaueninsel
Wannsee, Kronprinzessinnenweg - Bf. Zoo
Wannsee, Kronprinzessinnenweg - Strandbad Wannsee
U Krumme Lanke - Strandbad Wannsee (Linie 53E mit abzweigender Linienführung)

1977
Märkisches Viertel, Senftenberger Ring - Strandbad Tegel

ab 1977
Flughafen Tegel - Messegelände/ Jafféstr. (nur bei Veranstaltungen auf dem Messegelände).

1978
U Oskar-Helene-Heim - Hüttenweg/ Großer Stern (siehe Thread "Ausflugslinien" hier im Forum)

1985 Bundesgartenschau in Berlin-Britz
U Johannisthaler Ch. - Buckower Damm (heutige Haltestelle Britzer Garten)
Bf. Marienfelde - Quarzweg (heutige Haltestelle Sangerhauser Weg)
U Alt-Mariendorf - Mohriner Allee (wahrscheinlich heutiger Parkplatz Höhe Hochkönigweg)

Die Fragen dazu:
Allgemein: Hat jemand nähere Informationen zu den Wendestellen? Wo und wie (bspw. Paulsborn, Brüningslinden)?
Oder BUGA. Die Busse werden doch sicherlich nicht auf den Parkplätzen gewendet haben oder?
Ein Bild von damals und dem Eingang Buckower Damm habe ich gefunden
https://c1.staticflickr.com/3/2889/1329 ... b497_b.jpg

In welchen Takten fuhren die Linien?

Bei vielen Linien hieß es "Zusätzliche Wagen bei Bedarf". Wie wurde das gehandhabt? Verkehrsmeister vor Ort?
Mußten die Fahrer damals per Funk Bescheid geben wenn die Massen zurückblieben?
Wurden demzufolge die Linien von den nächstgelegenen Betriebshöfen bedient?

Beim Zu-/ Abbringerverkehr Deutschlandhalle fuhren ja wohl so ziemlich alle Westberliner Höfe Wagen.
Fuhren die Wagen zwischendurch auf die (nächstgelegenen) Höfe oder standen sie an den genannten Stellen
und warteten auf den Rückreiseverkehr/ Ende der Veranstaltung?
Gerade bei den Ausflugslinien dürften sich die Massen nicht über den Tag verteilt haben.
Morgens hin, ab nachmittag zurück.

-Ist beim Strandbad Tegel die heutige Endstelle Scharfenberg gemeint?

-Waren das wirklich eigenständige Linien oder z.b. eine Linie Zoo-Pfaueninsel die dann halt am
Schildhorn, Grunewaldturm, Bf. Wannsee hielt? Wenn es eigenständige Linien waren, müssen ja durch die Überlagerung
mehrerer Linien viele Busse unterwegs und der Takt fahrgastfreundlich gewesen sein.
Es galten ja auch entfernungsabhängige Sondertarife.

-Warum wurde von der deutschen Oper aus die Brunnenstr. bedient? Wegen dem damaligen Stettiner Bahnhof?

-Fuhr die Fähre Saatwinkel damals häufiger auf die Inseln Maienwerder und Valentinswerder als heute
das man dort mit zusätzlichen Bussen hinfuhr?

Habt Dank für eure (hoffentlich folgenden) Eingaben.
_________________
I__I__I__I__I__I__I
I --- 1.FC Union --- I
I__I__I--I__I25EI--I
I_(@)_I--I__(@)_I--I

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8130
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: Sonder-/ Ausflugslinien nach dem Krieg (West-Berlin)

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Montag 6. April 2015, 11:33

Britzer Junge hat geschrieben:1985 Bundesgartenschau in Berlin-Britz
U Johannisthaler Ch. - Buckower Damm (heutige Haltestelle Britzer Garten)
Bf. Marienfelde - Quarzweg (heutige Haltestelle Sangerhauser Weg)
U Alt-Mariendorf - Mohriner Allee (wahrscheinlich heutiger Parkplatz Höhe Hochkönigweg)
Die Fragen dazu:
Oder BUGA. Die Busse werden doch sicherlich nicht auf den Parkplätzen gewendet haben oder?
Der Zubringerverkehr Mohriner Allee hat auf dem Parkplatz gewendet,direkt vor dem Eingang. (Später Linie 93.).
Der Zubringerverkehr Buckower Damm hat auf dem Buckower Damm gewendet(Überfahrt MIttelstreifen wurde später geschlossen).
Quarzweg/Sangerhauser Weg : Wende auf dem Parkplatz, dadurch brauchte man keine Wendestelle bauen.
MFG Rolf
MFG Rolf

Benutzeravatar
mhuebnerk
Beiträge: 261
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 16:17
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Sonder-/ Ausflugslinien nach dem Krieg (West-Berlin)

Ungelesener Beitrag von mhuebnerk » Dienstag 7. April 2015, 07:49

Hallo, ein paar Ergänzungen von mir:
Die Endstelle "Paulsborn" war direkt vor dem Schloss, bedient durch BÜ D3U 52, nur am WE.
1963: Es gab keine Linie Zoo-Krumme Lanke, gemeint war wohl U Krumme Lanke-Grunewaldturm
1974: Es gab keine Linien Zoo-Wannsee, Wannsee-Strandbad Wannsee, Wannsee-Zoo.
Wendestelle Schloss Brüningslinden direkt vor dem Einganstor (s. Foto "Berliner Omnibusse", BÜ D3U 52 mit VIVIL-Reklame)
Damals gab es noch keinen Funk, alles wurde mit Verkehrsmeisterrn über Telefon erledigt
Die Linie Zoo-Pfaueninsel fuhr über die Avus, Halt in Nikolassee u. Wannsee (nicht Grunewaldturm)
Die Linie Zoo-Grunewaldturm fuhr über die Havelchaussee ,Halt am Schildhorn
M.f.G. A3E

Britzer Junge
Beiträge: 940
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 12:18
Wohnort: 8,27 km Luftlinie von der Alten Försterei

Re: Sonder-/ Ausflugslinien nach dem Krieg (West-Berlin)

Ungelesener Beitrag von Britzer Junge » Mittwoch 17. Februar 2016, 20:58

Mir ist auf ebay dieses Angebot einer Postkarte aufgefallen:
http://www.ebay.de/itm/Ansichtskarte-AK ... SwX~dWnBw0

Kann mir jemand näheres sagen zur Endstellenanlage Schildhorn?

Mir kommt die Haltestelle dort sehr beengt vor, als das ich mir vorstellen kann das dort zwei Wagen nebenbeinander standen.
Wann fand der Umbau statt?

Vielen Dank.
_________________
I__I__I__I__I__I__I
I --- 1.FC Union --- I
I__I__I--I__I25EI--I
I_(@)_I--I__(@)_I--I

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast