Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Allgemeine Themen, die ansonsten thematisch in keine der Kategorien passen.
Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 14912
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Dienstag 15. August 2023, 19:41

Das sind vermutlich 3 nicht besetzte Dienste wegen Personalmangel, man hat dabei nur nicht bedacht das die 3 Dienste hintereinander fahren und dadurch die große Lücke entsteht. Ich empfehle schriftliche Beschwerde bei der BVG.
MFG Rolf

Patric
Beiträge: 2130
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 15:34
Wohnort: Berlin-Mariendorf

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Patric » Dienstag 15. August 2023, 21:00

Da wird eh nicht bedacht vermute ich. Gut möglich das die ärgerlich aufeinander treffen für kurze Zeit, muss man halt mit Leben. Ändern kann man an dieser Situation eh nichts. Und wenn auf Britz teilweise sogar Nachtdienste unbesetzt sind, ist das ja sogar noch harmlos. Aber jeder Hof macht nunmal Minus. Leider ist man ja in der Firma auch so dämlich ständig Tourenwagen und E-Wagen zu kombinieren. Bei fast alles X83E Diensten in letzter Zeit gab's als zweite Leistung M48/M82/M85/186. Auf Britz sahen meine Erfahrungen nicht anders aus. Früher konnte man den X11E bei Bedarf etwas streichen, selbst das ist inzwischen nicht möglich aufgrund der Wechsel. Natürlich ist es ärgerlicher wenn dadurch ganztags E-Wagen eingespart werden, aber lieber das als wenn die Ausfälle unkontrolliert auf alles treffen.

Benutzeravatar
B-V 3294
Beiträge: 3933
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 08:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von B-V 3294 » Mittwoch 16. August 2023, 12:12

Es wird ja kombiniert um weniger Personal bzw. Fahrzeuge zu benötigen, d.h. im Umkehrschluss, mehr Dienste = mehr Ausfall.

Benutzeravatar
Oliver Hoffmann
Beiträge: 8739
Registriert: Donnerstag 5. August 2010, 21:32
Wohnort: Bernau
Kontaktdaten:

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Oliver Hoffmann » Mittwoch 16. August 2023, 14:09

Nur manchmal würde ein höherer kontrollierter Ausfall fahrgastfreundlicher sein, als ein niedriger Ausfall, der durch alle Bereiche gehen muss. Würde es nach meiner Nase gehen, würde ich zum Beispiel auf dem 156 ein Wagen mehr rein nehmen, pure T- und E-Wagen bauen und lieber ein E-Wagen am Ende mehr stehen lassen, anstatt Tourenwagen stehen lassen zu müssen. Nur ein Beispiel von vielen... :denk2

Patric
Beiträge: 2130
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 15:34
Wohnort: Berlin-Mariendorf

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Patric » Mittwoch 16. August 2023, 19:51

So sehe ich es auch. Letzten Samstag setzten mind. 2 Kurse Mittags auf dem 285 aus. Dank der Verlängerung fährt man immer im Wechsel, somit schöne Lücken auch zum Waldfriedhof. Eine Zeit lang hatte ja jeder Hof seine Dienste zum einsparen, aber wie man sieht klappt es nicht wirklich. Immerhin ist der 115E rein als Dienst, somit wird dieser trostlos als erstes gestrichen auf C - aber lieber das als Beispielsweise der Tourenwagen.

Anders
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 16:35

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Anders » Donnerstag 17. August 2023, 00:04

Patric hat geschrieben:
Mittwoch 16. August 2023, 19:51
So sehe ich es auch. Letzten Samstag setzten mind. 2 Kurse Mittags auf dem 285 aus. Dank der Verlängerung fährt man immer im Wechsel, somit schöne Lücken auch zum Waldfriedhof. Eine Zeit lang hatte ja jeder Hof seine Dienste zum einsparen, aber wie man sieht klappt es nicht wirklich. Immerhin ist der 115E rein als Dienst, somit wird dieser trostlos als erstes gestrichen auf C - aber lieber das als Beispielsweise der Tourenwagen.
Heute wurde es gleich gemacht, die Fahrt 18.57 Uhr ab Waldfriedhof Dahlem fuhr grundlos als Betriebsfahrt weg. Ein fehlender Dienst ist hier nicht als "Entschuldigung" denkbar, da die Haltestelle Waldfriedhof Dahlem keine Schichtwechselstelle ist.
Es ist also eher von einem erneuten gezielten Angriff auf mich auszugehen, da ich der einzige Fahrgast zu dieser Abfahrtszeit war.

3413
Beiträge: 18192
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

BETRIEBLICHE UNREGELMÄßIGKEITEN SIND NICHT "Gezielte Angriffe auf Fahrgäste... "

Ungelesener Beitrag von 3413 » Donnerstag 17. August 2023, 03:23

Anders hat geschrieben:
Donnerstag 17. August 2023, 00:04
Patric hat geschrieben:
Mittwoch 16. August 2023, 19:51
So sehe ich es auch. Letzten Samstag setzten mind. 2 Kurse Mittags auf dem 285 aus. Dank der Verlängerung fährt man immer im Wechsel, somit schöne Lücken auch zum Waldfriedhof. Eine Zeit lang hatte ja jeder Hof seine Dienste zum einsparen, aber wie man sieht klappt es nicht wirklich. Immerhin ist der 115E rein als Dienst, somit wird dieser trostlos als erstes gestrichen auf C - aber lieber das als Beispielsweise der Tourenwagen.
Heute wurde es gleich gemacht, die Fahrt 18.57 Uhr ab Waldfriedhof Dahlem fuhr grundlos als Betriebsfahrt weg. Ein fehlender Dienst ist hier nicht als "Entschuldigung" denkbar, da die Haltestelle Waldfriedhof Dahlem keine Schichtwechselstelle ist.
Es ist also eher von einem erneuten gezielten Angriff auf mich auszugehen, da ich der einzige Fahrgast zu dieser Abfahrtszeit war.
Anders, wenn du halbwegs ernst genommen werden möchtest, unterlasse bitte Unterstellungen ("grundlos") und bitte mäßige dich.
Ein Ausfall ist kein Angriff!!!!
Was ein Angriff ist, siehst du gerade am Schwarzen Meer, nämlich wenn eine Person oder Macht eine andere gezielt mit Gewalt bedrängt.
Und das ist bei einer entfallenden Einzelfahrt definitiv nicht der Fall.
Die Gründe für den Ausfall der Fahrt können vielfältig sein, zum Beispiel Bus ist kaputt und muss mit eigener Kraft zum Hof oder Ablösung fehlt und Fahrer hat aus Kundenfreundlichkeit noch eine halbe Runde in Lastrichtung drangehängt.
Um dann die gesetzlichen Vorgaben zur Lenkzeit einzuhalten müsste er aber danach zurück zum Hof.

Bitte glaube mir: mit der heutigen RBL-Technik im Bus fällt eigenmächtiges Verhalten des Personals (einfach Fahrt ausfallen lassen) sofort auf und hat auch das Personal Konsequenzen.

Bitte unterlasse es durch die Welt zu laufen und hinter jeder Unregelmäßigkrit einen persönlichen Angriff auf deine Gesundheit zu sehen!
Mir ist bewusst, dass insbesondere Personen mit Authismus teils von extremer Ordnungsliebe getrieben sind und ihnen jede Abweichung sehr zusetzt.
Aber bei einem Betrieb mit täglich 1.400 Bussen im Einsatz passieren immer mal Unregelmäßigkeiten.
Und diese sind zwar ärgerlich, sind aber keine Angriffe und schon gar nicht auf deine persönliche Gesundheit.

Gruß
C
24.08.1968 - 22.11.2018
27.05.1965 - 21.07.2021

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 14912
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Betriebliche Unregelmäßigkeiten sind keine Angriffe des Fahrpersonals

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Donnerstag 17. August 2023, 04:33

Die Einsatzleitung oder die Leitstelle teilen dem Fahrpersonal mit wo es aussetzen soll. Manchmal ist es die Ablösestelle, manchmal die Endstelle.
Zuletzt geändert von Linie67 am Donnerstag 17. August 2023, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
MFG Rolf

3413
Beiträge: 18192
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

BETRIEBLICHE UNREGELMÄßIGKEITEN SIND KEINE "Gezielte Angriffe..."

Ungelesener Beitrag von 3413 » Donnerstag 17. August 2023, 04:55

Ich hätte noch eine Bitte an alle, die auf diesen Diskussionsverlauf antworten:

BITTE ÄNDERT BEI EUREN ANTWORTEN DIE ÜBERSCHRIFT AB.

So werden wir zwar nicht Anders' Sicht auf die Welt ändern, es wäre aber sein Stellungnahme zu seiner - in dieser Hinsicht - völlig kruden Weltanschauung.

Gruß
C
24.08.1968 - 22.11.2018
27.05.1965 - 21.07.2021

Anders
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 16:35

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Anders » Freitag 29. September 2023, 00:11

Heute erneuter gezielter Angriff auf meine Person auf der :bus: 285. Abfahrt am Waldfriedhof Dahlem um 19.37 Uhr fuhr mutwillig durch obwohl ich deutlich sichtbar am hell erleuchteten Wartehäuschen stand. Abfahrt um 19.57 Uhr fuhr dann ebenfalls durch. Mit diesem Wagen war ich zuvor vom Rathaus Steglitz gekommen, er wusste also das ich da bin und das ich mitfahren möchte. Beide Wagen hielten deutlich sichtbar eine Haltestelle später Am Hegewinkel um Fahrgäste aufnehmen.
Meldung an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes wegen Angriff auf Autisten während der Ausübung ihres Spezialinteresses ist erfolgt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste