Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Allgemeine Themen, die ansonsten thematisch in keine der Kategorien passen.
Benutzeravatar
RVSfreak
Beiträge: 490
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 07:44

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von RVSfreak » Mittwoch 25. Oktober 2023, 08:41

Anders hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2023, 02:33
Gleiche Stelle, neue Uhrzeit. :nee
Heute (gestern, Dienstag den 24.10.) war es die Abfahrt Waldfriedhof Dahlem um 20.51 Uhr. Ich kam vom Hauptbahnhof kommend an, wartete die Haltezeit vorschriftsgemäß im Wartehäuschen ab, Fahrer setzte zum Durchfahren zwei Minuten vor planmäßiger Abfahrt an. Auf Handzeichen hat der Mitarbeiter dann gehalten und durch die zu erst geschlossene Tür geäußert der Bus sei keine Wärmehalle. Als ich darauf hin sagte ob man auf dieser Linie besondere Langeweile habe und ob er auch eine Anzeige wegen Angriffs auf Autisten bei der Antidiskriminierungsstelle so wie sein Kollege vom letzten Mal haben möchte ließ er mich dann einsteigen.

PS.: Ein Angriff ist jede grundlose Attacke egal welcher Art, das was einer meiner Vorredner im Fettdruck beschreibt ist ein tätlicher Angriff.
:abhau Ich glaube, es wird wieder Zeit, Popcorn rauszuholen. :abhau Bei meinen Besuchen in Berlin bin ich auch öfters mit den alten DL von Endstation zu Endstation und wieder zurückgefahren und kein einziger Fahrer hat einen blöden Kommentar abgelassen oder mich stehen lassen. Warum auch? Wenn man sich nicht auffällig verhält, also herumschreit oder randaliert, dann dürfte das dem Fahrer egal sein, wie oft du hin- und herfährst. In der Regel werden auch alle Türen geöffnet, da musst du auch nicht zwangsläufig vorne einsteigen. Wenn man die Wetterdaten so anschaut, dann ist es draußen für diese Jahreszeit relativ mild, sodass man sich nicht im Bus aufwärmen muss. Oder gab es Minusgrade? :grueb :grin2 Ich glaube daher nicht, dass der Fahrer dies so geäußert hat. Vielleicht solltest du nochmal in dich gehen und nachdenken, ob die Szenarien wirklich geschehen oder ob sie einfach in deinem Kopf entstanden sind.

Die Antidiskriminierungsstelle wird dir bestimmt nicht weiterhelfen, denn die werden dich an die BVG verweisen und wenn du denen deine Stories präsentierst... ich glaube nicht, dass du da etwas erreichen wirst.

B-V 3313
Beiträge: 296
Registriert: Freitag 23. November 2012, 01:10

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von B-V 3313 » Mittwoch 25. Oktober 2023, 13:42

Ich verstehe nicht, wie man sich über angebliche und unbewiesene Regelbrüche von Busfahrern aufregen kann, dabei aber selbst auf die Forenregeln hier nichts gibt:
Verbale Angriffe auf Personen, Institutionen sowie insbesondere andere (themenverwandte) Foren sind zu unterlassen. Das gleiche gilt für unsachliche Beiträge (sich lustigmachen, üble Nachreden) im Bezug auf eine Person, einen Gegenstand (z. B. einen bestimmten Bus), eine Institution oder sonst was, in beiden Fällen kann dies eine Ermahnung oder Verwarnung zur Folge haben.
Viele Grüße
B-V 3313

Anders
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 16:35

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Anders » Freitag 27. Oktober 2023, 00:07

B-V 3313 hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2023, 13:42
Ich verstehe nicht, wie man sich über angebliche und unbewiesene Regelbrüche von Busfahrern aufregen kann, dabei aber selbst auf die Forenregeln hier nichts gibt:
Verbale Angriffe auf Personen, Institutionen sowie insbesondere andere (themenverwandte) Foren sind zu unterlassen. Das gleiche gilt für unsachliche Beiträge (sich lustigmachen, üble Nachreden) im Bezug auf eine Person, einen Gegenstand (z. B. einen bestimmten Bus), eine Institution oder sonst was, in beiden Fällen kann dies eine Ermahnung oder Verwarnung zur Folge haben.
Hallo verehrter User B-V 3313,
finden sie es richtig das sie sich mit "Tätern" verbünden und gemeinsame Sache machen?
Und sie hier versuchen das "Opfer" mundtot zu machen damit die Täter weiter unbehelligt handeln können?
Gerade in Anbetracht aktueller politischer Diskurse in der Gesellschaft und dem immer weiter fortschreitenen Verlust von Demokratieverständnis und Menschlichkeit sollten sie Mal über ihr eigenes Handeln und ihr Partei ergreifen nachdenken. Sie fallen ja auch im Schwesterforum immer wieder auf mich gezielt in Frage zu stellen was auch eine gewisse Art des Mobbings darstellt.
Zuletzt geändert von Anders am Freitag 27. Oktober 2023, 00:45, insgesamt 1-mal geändert.

Anders
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 16:35

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Anders » Freitag 27. Oktober 2023, 00:45

So, da ich mich nicht einschüchtern lasse berichte ich hiermit vom heutigen erneuten Vorfall auf der offensichtlich vorrangig zum Stänkern auserkorenen Linie :bus: 285
Gleicher Umlauf wie vor zwei Tagen, neue Situation.
Ich bin heute (gestern, Do. d. 26.10.23) gegen 19.26 Uhr am Hauptbahnhof zugestiegen. Wenige Sekunden nach Abfahrt würde aufgrund eines Verkehrsunfalls der Tiergartentunnel spontan gesperrt woraufhin der Fahrer über die Leitstelle die weitere Vorgehensweise erfragte. Es wurde eine Umleitung über Alt Moabit, Lessingstraße, Altonaer Straße, Hofjägerallee und Tiergartenstraße anberaumt. Der Bus stand zu diesem Zeitpunkt bereits auf der Linksabbiegerspur der Invalidenstraße in den Tiergartentunnel die aufgrund der Sperrung dauerhaft rot zeigte. Nach etwa 10 Minuten meldete sich die Leitstelle und fragte warum er nun nicht fahren würde. Nach weiterem Zögern wurde die Umleitung befahren jedoch ab Hofjägerallee eigenmächtig weiter als notwendig von der Stammstrecke abgewichen in dem die Fahrt über Klingelhöferstr, An der Urania und Martin Luther Straße zum Innsbrucker Platz fortgesetzt wurde ohne Fahrgäste zu informieren oder unterwegs anzuhalten, was zu lautstarkem Protest einiger Fahrgäste führte.
Am Innsbrucker Platz angekommen und durch die illegale "Abkürzung" war die zuvor mutwillig herbeigeführte Verspätung von gut 20 Minuten auf unter 5 Minuten geschrumpft. Ohne Anweisung der Leitstelle und ohne vernünftigen Grund (kaum noch Verspätung) wurde die Fahrt beendet und in unverschämtem Ton zum Aussteigen aufgefordert. Auf Nachfrage wieso ohne Anweisung der Leitstelle der Wagen aussetzt wurde arrogant geantwortet er habe das Sagen hier.
Ich bin mit dem zweiten Doppeldecker dann weiter zum Waldfriedhof Dahlem gefahren und der Kollege kam ganz pünktlich mir auf der Clayallee entgegen.
Er ist also einige Stationen später ganz offensichtlich wieder "eingesetzt" und hatte seine Fahrt fortgesetzt, was ich leider aus momentanem Geldmangel nicht per Verfolgung mit einem Taxi beweisen konnte.
Es ist also stark davon auszugehen daß dieses eigenmächtige Vorgehen ausschließlich den Zweck hatte mich an der Ausübung meines Spezialinteresses zu hindern und mich zu demütigen.
Einen Tatsachenbericht eines Vorgangs der auch von anderen Menschen im öffentlichen Raum wahrnehmbar war verstößt auch nicht gegen die Forenordnung.

Benutzeravatar
B-V 3294
Beiträge: 3935
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 08:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von B-V 3294 » Freitag 27. Oktober 2023, 03:53

Bitte Schildere deinen Sachverhalt doch bitte per E-Mail an info@bvg.de eigenmächtig irgendwelche Umleitungen vornehmen ist nicht statthaft, wenn es denn so war, sollte der Sachverhalt geklärt werden. Hier in diesem Forum ist es nicht die korrekte Stelle.

Benutzeravatar
-CW-
Beiträge: 2086
Registriert: Samstag 6. März 2010, 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von -CW- » Freitag 27. Oktober 2023, 03:55

Was für ein Schwachsinn. :nix

(Sollte man meinen... aber wenns im Oberstübchen nicht ganz so rund läuft, ist es wohl schwierig solche Situationen richtig einzuordnen...)
~~Sichtungsdopplungen sind nicht aussortiert!~~

3413
Beiträge: 18195
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

Große Verschwörung

Ungelesener Beitrag von 3413 » Freitag 27. Oktober 2023, 04:01

Anders, Ganz wichtig bitte:

Schildere bitte in der Mail ausdrücklich, dass diese Vorfälle immer stattfinden, um dich in Deinem Hobby zu diskriminieren. Diese gezielten Angriffe würde ich jetzt so auch nicht mehr tolerieren.

Vielleicht weiss die Beschwerdestelle dann auch, warum die 5.000 (?) im Fahrdienst bei der BVG beschäftigten es ausgerechnet auf dich abgesehen haben.

An alle Mitleser: Ich glaube nun wirklich, dass Anders hier einer ganz großen Verschwörung auf der Spur ist. Um es nun nicht mit der GRU, NSA oder dem BND zu tun zu bekommen (ggf. auch Mossad...?), kommentiere ich Anders' krasse Erfahrungen und Enthüllungen ab sofort nicht mehr. Da ist mir mein Leben dann doch zu wertvoll!

Gruß
C
24.08.1968 - 22.11.2018
27.05.1965 - 21.07.2021

Patric
Beiträge: 2130
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 15:34
Wohnort: Berlin-Mariendorf

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von Patric » Freitag 27. Oktober 2023, 08:06

Ich sag Bescheid wenn ich mal den 285 habe. Ich lass mir dann was einfallen :duck

3413
Beiträge: 18195
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 12:07
Kontaktdaten:

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von 3413 » Freitag 27. Oktober 2023, 08:45

Naja, vielleicht sollten wir mit dem Thema ganz anders umgehen:

Don't feed the trolls.

Manchmal ist es ja so, dass sich Leute / Parteien mit extremen Meinungen erst recht durch Reaktionen angespornt fühlen. Vielleicht ist die bessere Taktik, auf die Postings gar nicht mehr einzugehen.

Zumindest ich werde jetzt nicht mehr reagieren. Es ändert ja doch nichts und manche sind für Argumente einfach nicht erreichbar.

Gruß
C
24.08.1968 - 22.11.2018
27.05.1965 - 21.07.2021

B-V 3313
Beiträge: 296
Registriert: Freitag 23. November 2012, 01:10

Re: Gezielte Angriffe auf Fahrgäste mit ÖPNV-Hobby

Ungelesener Beitrag von B-V 3313 » Freitag 27. Oktober 2023, 13:17

[/quote]
Hallo verehrter User B-V 3313,
finden sie es richtig das sie sich mit "Tätern" verbünden und gemeinsame Sache machen?
Und sie hier versuchen das "Opfer" mundtot zu machen damit die Täter weiter unbehelligt handeln können?
[/quote]

Es gibt hier klare Forumregeln. Diesen hast du mit deiner Anmeldung zugestimmt, also erwarte ich, dass du dich daran hälst.

Vielleicht sollte hier mal moderativ eingegriffen werden.
Viele Grüße
B-V 3313

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste