Planungen einer Straßenbahn nach Moabit

Moderator: Marsch

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4855
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Planungen einer Straßenbahn nach Moabit

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Sonntag 14. Juli 2013, 05:54

Dort ist die Straßenbahnstrecke zum Hauptbahnhof noch nicht einmal fertig schon plant der Berliner Senat unerwartet die Verlängerung der Straßenbahnstrecke bis nach Moabit. Ziel ist es die Anbindung an den U-Bahnhof Turmstraße zu schaffen. Zu Diskussion steht eine Streckenführung über die Invalidenstraße und Alt-Moabit. Wo zukünftig das Streckenende sein soll steht noch nicht ganz fest. Hier werden gerade die Varianten Thusneldaallee, Rathaus Tiergarten und Beusselstraße überprüft.

Die Planungen der Strecke sollen bis Ende 2014 abgeschlossen sein, womit frühestens 2016 mit dem Bau begonnen werden kann.

Berliner Zeitung
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
SD-Freak [BFB]
Moderator
Beiträge: 1378
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 22:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Straßenbahn durch Moabit

Ungelesener Beitrag von SD-Freak [BFB] » Montag 3. Februar 2014, 16:46

Straßenbahn durch Moabit

Der Wunsch die Straßenbahnlinie M10 Richtung Moabit zu verlängern besteht schon seit langem und ist auch gewünscht bzw. gefordert.

Der Wunsch nach dieser Anbindung der Turmstraße mit dem Hauptbahnhof kam auf, als die wesentlich sinnvollere Verlängerung der U5/U55 nahch Hauptbahnhof zum - teilweise vorhandenen Kreuzungsbahnhof Turmstraße - abgelehnt wurde. Meiner Meinung ein fataler Fehler, wie der stets volle TXL beweist.

Die Planungen der Streckenführung sollte bis Anfang 2014 abgeschlossen sein, damit ein Bau zu 2016
erfolgen kann. Dies erklärte Daniela Augenstein, Sprecherin der Senatsverwaltung für Verkehr.

Der Fahrgastverband IGEB wünscht sich somit ein direkte Anbindung und Erschließung des U-Bhf. Turmstr,
als Anbindung zur City-West durch die U9. Eine Weiterführung zur S-Beusselstr. ist jedoch schon
gefordert worden.

Die BVG rechnet bei dieser Verbindung mit rund 24.000 Fahrgäste täglich.

Quelle: http://www.bz-berlin.de/bezirk/tiergart ... 07370.html



Die geplanten Umbauten im "Kleinen Tiergarten" wurden deshalb bereits auf Eise gelegt, um etwaige Planungen
der Tramführung einzuplanen.

Jedoch bereitet die Streckenführung durch Moabit noch für Unstimmigkeiten.

Der Senatsvertreter Horth berichtete, das sich das Stadtteilplenum (und die Mehrheit) für eine
Streckenführung über das nördliche Moabit über Rathenower Str. und Turmstr. wünsche
. Diese würde
aber, aufgrund der kurvigen Streckenführung rund 14,3 Mio € betragen. Für diese Streckenführung spricht
ein Verkehrsaufkommen von 8.000 Fahrzeugen am Tag und eine geplante, unkomplizierte Weiterführung Richtung Westen
(Beusselstr. oder Huttenstr.).

Der Senat hingegen spricht sich für eine Streckenführung über das südliche Moabit, über den Alt-Moabit aus.
Diese, wesentlich kostengünstigere Streckenführung mit 11,8 Mio. €, belastet dann aber das dortige
Verkehrsaufkommen von 23.000 Fahrzeugen täglich. Hier wäre aber eine direkte Anbindung des
U-Bhf. Turmstraße und deren weiteren Verkehrsmitteln nur bedingt gegeben. Ebenso die Anbindung der
Einkaufsmöglichkeiten der Turmstraße, so Andreas Szagun von der AG Verkehr des Moabiter Ratschlags.

Der Senatsvertreter Horth wünscht sich vom den Bezirk Mitte,eine baldige Festlegung der
Streckenführung.

Quelle: http://www.abendblatt-berlin.de/wp-cont ... 2.2014.pdf

Mein Fazit: Da die bestmögliche Anbindung des Hauptbahnhofes an das nahgelegene Moabit (Turmstr.) durch die U5/U55 und deren direkte U-Bahn-Umsteigemöglichkeiten in die City-West frevligerweise verspielt wurde, kann nur eine Tramlinie dies noch ermöglichen. Das eine solche Anbindung mit Bussen (OL123, OL245 & TXL) nicht zufriedenstellend funktioniert, belegen die vollen Busse und deren Verspätungen.
Eine Streckenführung kann meiner Meinung nach vom östlichen Alt-Moabit/Invalidenstr. nur über die Rathenower Str. und der Turmstraße erfolgen, dennn dort macht sie Sinn. Dort sind Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und weitere Verkehrsmittel direkt anbindbar. Auch das geringere Verkehrsaufkommen spricht für m.M. nach für die Turmstraße, mit einer späteren Verlängerung zum S-Bahn-Ring (über Beusselstr. oder Jungfernheide über Huttenstr.). Die günstigere Variante über Alt-Moabit macht aus meiner Sicht keinen Sinn, zu mal hier das Verkehrsaufkommen erheblich größer wäre.
Eine Streckenführung über Alt-Moabit mache nur dann Sinn, wenn diese durch den "Kleinen Tiergarten" auf die Turmstraße verschwenkt würde. Dies wäre m.M. nach eine vernüftigere Streckenvariante.
Bild

TIP: Hier findest du Hinweise zum Einstellen von Bildern!!!

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4855
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: Planungen einer Straßenbahn nach Moabit

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Montag 3. Februar 2014, 19:01

Wenn man schon über eine Verlängerung bis zum S-Bahnhof Beusselstraße nachdenkt gehe ich noch einen Schritt weiter und zwar einen "Ringschluss" am Virchow-Klinikum. Dadurch kann eine weitere gute Verbindung des Norden Berlins an den Hauptbahnhof erfolgen. Aber ich glaube nicht, dass ich das noch erleben werde.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast