Frage zur Fehlbeschilderung

KindergartenCop
Beiträge: 100
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 07:23

Frage zur Fehlbeschilderung

Ungelesener Beitrag von KindergartenCop » Samstag 11. Mai 2013, 06:05

Mal eine Frage an die Tram-Spezialisten.
In der letzten Zeit fällt auf, daß die auf der M2 eingesetzten Flexitys das Ziel "M2 Heinersdorf" nicht schildern können. Es erscheint "2 Heinersdorf". Ergebnis ist, daß auch das Fahrgastinfo-System im Innenraum die "2" schildert, die Linie als "Tram" markiert und für jede Haltestelle eine Umsteigebeziehung zur "M2" anzeigt.
Alle anderen Ziele (Steinberg, Alexanderplatz, Berliner Allee, Björnsonstraße) werden hingegen korrekt angezeigt.
Der Fehler ist mir in der Vergangenheit ab und an schonmal aufgefallen - da waren es aber Einzelfälle.

Benutzeravatar
BVGsteven
Beiträge: 1700
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 12:38

Re: Frage zur Fehlbeschilderung

Ungelesener Beitrag von BVGsteven » Samstag 11. Mai 2013, 10:13

Ich denke mal es liegt daran, das die BVG vergessen hat das Sonderzeichen in dieser Route einzuprogrammieren.

KindergartenCop
Beiträge: 100
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 07:23

Re: Frage zur Fehlbeschilderung

Ungelesener Beitrag von KindergartenCop » Dienstag 14. Mai 2013, 05:01

Hmmm... die Erklärung ist naheliegend, trifft aber offensichtlich nicht so ganz zu.
Gestern waren die meisten Flexitiys als "M2 Heinersdorf" unterwegs. Aber eben nicht alle. Dafür habe ich dann auf der M8 einen erneuerten GT6 gesehen, der "8 Ahrensfelde" schilderte.

Benutzeravatar
Oberdeck
Beiträge: 1144
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2008, 13:32
Wohnort: Berlin, Hauptstadt der Doppeldecker
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Fehlbeschilderung

Ungelesener Beitrag von Oberdeck » Dienstag 14. Mai 2013, 23:13

Hi,

dieses Phänomen tritt offenbar immer wieder mal auf, ich selbst sehe in letzter Zeit ständig Züge, die wie beschrieben beschildert sind. Ungefähr zu dem Zeitpunkt, zu dem die ersten vier Flexer in den Linieneinsatz gekommen sind, haben z.B. zahlreiche Züge (alle Typen, also KT, GT und Flex) auf verschiedenen Linien kurz vor dem Alex ihr M verloren.

Auf der M2 habe ich heute jede Menge 40er gesehen, denen das M gefehlt hat und auf der M8 beobachte ich das bei den modernisierten GT6N bereits seit Monaten regelmäßig - auch heute wieder...
1524, Berlin-Friedrichshain (Platz der Vereinten Nationen).

Mindestens ebenso lange sehe ich diese Züge auf den Linien 16 und 18 übrigens als M16 bzw. M18 beschildert durch die Gegend fahren, im April hatte ich zuletzt ein Foto davon aufgenommen...
1515, Berlin-Hohenschönhausen (Konrad-Wolf-Str.).

:win:
Requiem aeternam dona ei, Domine.
Et lux perpetua luceat ei.
Requiescat in pace.

Tom - † 30.5.2011

KindergartenCop
Beiträge: 100
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 07:23

Re: Frage zur Fehlbeschilderung

Ungelesener Beitrag von KindergartenCop » Samstag 18. Mai 2013, 06:45

Die Beobachtung mache ich auch schon länger.
Es ist ja nicht so, daß NUR das "M" fehlt. Auf die Innenanzeige berücksichtigt den "Linienwechsel".

Meine eigene Theorie: Das "M" ist lediglich ein seeehr gut gemachtes Steckschild und die BVG hat zu wenige davon :duck

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast