U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8130
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Dienstag 19. August 2014, 17:31

Die Modernisierung des U-Bahnhofs Blaschkoallee ist so gut wie abgeschlossen, der Fahrstuhl seit ca. 1 Monat im Betrieb. Es sieht so aus, als wenn es hinter den Gleisen an der Wand keine Reklametafeln dort mehr geben wird. Eine kleine Auswahl an Bildern, die statt dessen jetzt da hängen:
Bild
Hufeisensiedlung I
Bild
Hufeisensiedlung II
Bild
(ehemaliges) Krankenhaus Britz,
Bild
Pferde im Winter
Bild
Ziege auf der Weide

MFG Rolf
MFG Rolf

Benutzeravatar
martin
Beiträge: 1964
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 17:55
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von martin » Dienstag 19. August 2014, 19:01

Die BVG ist jetzt schuldenfrei.
Braucht keine Einnahmen mehr.
.....
Werbung an öffentlichen Verkehrsmitteln ist Teil der Wirtschaftsgeschichte. Ich will ne Doktorarbeit!

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8130
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Dienstag 19. August 2014, 20:13

Ich glaube eher, das die Werbung jetzt an anderen Stellen gemacht wird und die Hintergleiswerbung nicht mehr so attraktiv ist für die Werbeauftraggeber. Damit man dann nicht zu viele leere Werbetafeln zu hängen hat, macht man lieber Bilder ran.
MFG Rolf
MFG Rolf

Benutzeravatar
Combino 400 [BFB]
Moderator
Beiträge: 4907
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 10:39

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von Combino 400 [BFB] » Mittwoch 20. August 2014, 06:03

Die Hintergleiswerbung wird seit etlichen Jahren immer mehr zurückgeschraubt, da diese recht häufig durch Vandalismus-schäden zu einem Minusgeschäft wurde. Angefangen hat es mindestens 2008, wo Bahnhöfe ausgesucht wurden wo nur noch Eigenwerbung betrieben wurde.

Die schmuckvolle Gestaltung der U-Bahnhöfe hat man zum Beispiel bereits erfolgreich auf einigen U-Bahnhöfen in Bereichen mit hohen Vandalismusschäden erfolgreich getestet.
Gestatten, dass ich mich vorstelle? Combino, Combino 400, "Perugia"!

Benutzeravatar
Linie67
Beiträge: 8130
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 08:58

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von Linie67 » Mittwoch 20. August 2014, 10:40

Wie man der heutigen Berliner Morgenpost entnehmen kann, wird der U-Bahnhof Leinestr. am Montag auch ohne Reklametafeln hinter den Gleisen wiedereröffnet.
MFG Rolf
MFG Rolf

Benutzeravatar
martin
Beiträge: 1964
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 17:55
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von martin » Mittwoch 20. August 2014, 11:21

Bei den "Draussenwerbern" heißt es weiter, dass 2014 173 Bahnhöfe mit Hintergleiswerbung 9m2 versehen werden können.
Das wären dann alle, auch die Kreuzungs-&Ebenenbahnhöfe.
Sehr irreführend.
Werbung an öffentlichen Verkehrsmitteln ist Teil der Wirtschaftsgeschichte. Ich will ne Doktorarbeit!

B-V 3313
Beiträge: 214
Registriert: Freitag 23. November 2012, 01:10

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von B-V 3313 » Mittwoch 20. August 2014, 12:17

Die Beschreibung ist sowieso Unsinn. Ich möchte mal sehen, wie man am U-Bahnhof Zitadelle oder an der Lindauer Allee Hintergleiswerbung anbringen möchte... :duck
Viele Grüße
B-V 3313

Lankwitzer
Beiträge: 529
Registriert: Montag 30. September 2013, 17:10
Wohnort: Berlin

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von Lankwitzer » Mittwoch 20. August 2014, 18:33

Beim U Bahnhof Lipschitzallee sind nur noch wenige Werbetafeln. Der Großteil der Tafeln zeigt eine Wiese die sich mit jedem Bild verändert :grueb konnte aber auch nicht alles sehen.

Britzer Junge
Beiträge: 940
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 12:18
Wohnort: 8,27 km Luftlinie von der Alten Försterei

Re: U Blaschkoallee ohne Werbetafeln

Ungelesener Beitrag von Britzer Junge » Mittwoch 20. August 2014, 18:45

Wer möchte schon werben an einer Wand die alle paar Jahre mal gesäubert wird?
Manche Wände sehen dem "versiffen" schon sehr ähnlich.
Ich verstehe es nicht, das man bei Bahnhofssperrungen nicht auch gleich die Wände säubert.

Am U Britz-Süd war die BVG sogar so dreist, das historische Aufnahmebild in der Bahnhofshalle zu verunstalten
mit dem Hinweis auf den abendlichen Pendelverkehr.
_________________
I__I__I__I__I__I__I
I --- 1.FC Union --- I
I__I__I--I__I25EI--I
I_(@)_I--I__(@)_I--I

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast