Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

D-Bus Fan

Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von D-Bus Fan » Dienstag 7. Juli 2009, 07:16

Hallo,
habe gerade bei "Kiss FM" gehört, dass ein 13 Jähriger Junge im Tunnel nahe der Station Wutzkyallee die Tür geöffnet und sich rausgelehnt, dann kam eine Wand - und ich glaube ihr wisst wie es weiter ging... falls es welche nicht wissen: er starb! Naja aber ich sage er ist selbst schuld, wenn er die Tür aufmacht und sich dann noch herausehnt....

Gruß BVGHeld
Zuletzt geändert von D-Bus Fan am Dienstag 7. Juli 2009, 19:33, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Rechtschreibung, Satzbau, Überschrift geändert! In Zukunft drauf achten.

Florian R.
Beiträge: 1687
Registriert: Freitag 29. Februar 2008, 20:47
Wohnort: 12305 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von Florian R. » Dienstag 7. Juli 2009, 17:44

Das ist wirklich tragisch...

Hier die Pressemeldung der Polizei dazu:

Eingabe: 07.07.2009 - 09:15 Uhr
Tödlicher U-Bahnunfall
Neukölln

Ein 13-Jähriger erlitt gestern Abend bei einem Unfall in Neukölln tödliche Verletzungen. Der Schüler hatte nach bisherigen Erkenntnissen gegen 19 Uhr 40 die Tür eines Waggons der U-Bahnlinie U 7 während der Fahrt geöffnet und sich heraus gelehnt. Zwischen den Bahnhöfen Zwickauer Damm und Wutzkyallee in Fahrtrichtung Spandau prallte er mit dem Oberkörper gegen eine Nothalteeisenstange und fiel aus dem Zug. Trotz sofortiger notärztlicher Versorgung erlag der 13-Jährige wenig später seinen schweren Verletzungen. Der Zugverkehr war bis 20 Uhr 35 in beiden Richtungen unterbrochen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

D-Bus Fan

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von D-Bus Fan » Dienstag 7. Juli 2009, 17:47

danke flo-berlin

Benutzeravatar
BVGsteven
Beiträge: 1700
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 12:38

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von BVGsteven » Dienstag 7. Juli 2009, 18:03

Das ist ja mal richtig übel!

Alexander
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 21:05

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von Alexander » Dienstag 7. Juli 2009, 20:54

Bisher konnte auch noch nicht geklärt werden, wie sich die Tür öffnen konnte. Jedoch geht die Berliner Polizei davon aus, dass das muskulös gebaute Opfer die Tür mit eigener Kraft geöffnet hat.

Wie geht sowas? Sind an den Türen der Berliner U-Bahn eigentlich Notentrieglungshebel angebracht? Ich bin zwar schon öfters mit der U-Bahn gefahren, aber da habe ich mich nur für die Spelerei mit diesem netten Knöpfchen mit der Aufschrift "Tür schließen" beschäftigt. =D

Trotzdem ist es sehr tragisch. Jedoch kann ich mich meinem Vorposter nur anschließen und denke wirklich, dass es seine eigene Dummheit ist.

Naja, auf der anderen Seite: Manchmal könnten Klimaanlagen wirklich Leben retten!!!
Bewerbe dich noch heute als Busfahrer bei der VTGB!

BildGut für vBerlin.

Alex H.

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von Alex H. » Dienstag 7. Juli 2009, 20:57

Bei den Schaltwerk F-Zügen (F74-F79 ;) ) ist es gar nicht so schwer die Türen zu öffnen. Allerdings wird doch dann eine Notbremsung oder sowas ausgelöst, oder?

Er hätte aber auch die Türnotentriegelung betätigen können.

Nils G.

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von Nils G. » Freitag 24. Juli 2009, 11:34

bvgalex hat geschrieben:Bei den Schaltwerk F-Zügen (F74-F79 ;) ) ist es gar nicht so schwer die Türen zu öffnen. Allerdings wird doch dann eine Notbremsung oder sowas ausgelöst, oder?

Er hätte aber auch die Türnotentriegelung betätigen können.
Notbremsung nicht! Beim Fahrer leuchtet die Türkontrollleuchte auf und er ist verpflichtet den Zug auf 25 km/h abzubremsen.

Zum Opfer: Geschieht ihm recht! Seine Dummheit wurde bezahlt...

BVG FAHRER 197

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von BVG FAHRER 197 » Montag 27. Juli 2009, 17:47

PECH!!!! :U-Bahn:

BVG FAHRER 197

Re: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von BVG FAHRER 197 » Montag 27. Juli 2009, 17:50

Wie Konnte er die türen öffnen???

Benutzeravatar
Busdepot
Beiträge: 251
Registriert: Montag 12. Mai 2008, 11:07
Wohnort: Nahe Hagen/ Westfalen

Re: Berlin: Tödlicher Personenunfall auf der U7

Ungelesener Beitrag von Busdepot » Montag 27. Juli 2009, 18:07

Mehr als bescheuert kann ich da auch nicht zu sagen... Demnächst kommen dann wohl auch noch überall die Aufkleber ''Bitte nicht aus dem Wagen lehnen'' dran! :roll:

Also ich hätte nichtmal den Mut dazu sowas zutun - schon allein der Sog der bei hohen Geschwindigkeiten entsteht! :o Ich unternehme zwar auch öfter waghalsige Sachen (auf Gleisen laufen etc.), aber immer mit Erlaubnis eines Mitarbeiter des zuständigen Verkehrsunternehmen. Dieser ist dann auch meist dabei - ich kenne Mitarbeiter der DSW21, darum darf ich auch gelegentlich in die Tunnel... ;)

Aber echt - wofür gibt es wohl automatisch-schließende Türen?! War der Lebensmüde oder nicht bei Besinnung?
"Wer Bus, Bahn oder Taxi fährt, der trinkt und feiert unbeschwert !"

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast